zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

07. Dezember 2016 | 15:32 Uhr

Spezialitäten : Schlemmerköste: Start im Regen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Gourmetmeile auf dem Kleinflecken ist heute noch von 12 bis 24 Uhr geöffnet

Neumünster | Ungarische Lángos-Teigtaschen, Pommes mit Trüffel-Mayonnaise, mexikanische Tacos oder Alleko (frittierte Kochbananen nach einem sengalesischen Rezept) – Gourmets und Naschkatzen bekamen bei der Schlemmerköste gestern auf dem Kleinflecken manch exotischen Gaumenkitzel geboten. Mit der thematischen Ausweitung der vormaligen Naschköste zur Spezialitätenmeile hat sich nicht nur die Ausstellerzahl glatt auf 28 verdoppelt. Auch kulinarisch und optisch hat die Veranstaltung gewonnen – etwa durch die Fahrzeuge, in denen die Leckereien präsentiert werden.

Allerdings war der Auftakt gestern Nachmittag so verregnet, dass sich nur wenige Besucher auf den Kleinflecken verloren. Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger begrüßte sie zur „Schlemmerköste im neuen Format“. Streetfood liege voll im Trend, sagte sie und machte dann mit ihrem Mann Erhard und Citymanager Michael Keller die schmackhafte Probe aufs Exempel.

Am Stand von Michael Schmid aus Esslingen ließen sie sich die mit Gourmet-Sprays gewürzten frittierten Spiralkartoffeln schmecken. „Die Idee kommt aus Südkorea, das geht deutlich schneller als Pommes“, so Schmid. Für ihn als Schwaben sei das ein wichtiger Aspekt. „Die Kartoffeln kommen aber hier aus der Region aus Holstein“, versicherte er.

Bernd Kestner aus Husberg probierte derweil mit seiner Frau Edna und den Zwillingen Jonas und Julius Smoked Pulled Pork am BBQ-Stand von Ralf und Lynn Schröter. Das Gericht stammt aus Lynns Heimat Kanada und lässt sich am besten als gerupftes Schwein beschreiben. „Alles noch in Handarbeit“, versicherte Lynn Schröter.

„Ich muss heute nicht kochen“, freute sich Georg Pauls und genoss mit Janette Seiler ein argentinisches Rindersteak. Als Anwohner am Kleinflecken war es für die beiden nur ein Katzensprung.

Clemens Brinkmann aus Höxter findet das neue Konzept der Schlemmerköste gelungen. Der Künstler formt Figuren und kleine Präsente aus Marzipan. Er ist zum vierten Mal und damit von Anfang an dabei. „Wenn das Wetter besser wird, ist das eine Super-Veranstaltung“, ist er überzeugt. Auch Daniel Ehlers (Wurst-Galerie) sagt: „Die kulinarische Bandbreite stimmt. Es steht und fällt mit dem Wetter. Wir hoffen auf den Sonnabend.“

Die Schlemmerköste ist heute von 12 bis 24 Uhr geöffnet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen