zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Holsteinischer Courier

21. Oktober 2014 | 10:41 Uhr

Reisen, Kurse, Klönschnack: Geselligkeit für Senioren

vom

An jedem Tag bis zum 24. Dezember stellt der Courier einen Alltags-Engel vor. Diese Engel leben in den Gemeinden rund um Neumünster. Man sieht ihnen ihr Engeldasein nicht an, doch mit helfender Hand, einem netten Wort oder mit umsichtigen Taten sind sie allgegenwärtig. Heute: Peter und Elke Gränert aus Wattenbek.

Anzeige
Anzeige

*

Wenn Peter Gränert für die Wattenbeker Mit-mach-Gruppe die Reisen plant, bleibt kein Detail offen. "Es muss an alles gedacht sein. An motorische Möglichkeiten ebenso wie an persönliche Vorlieben der Teilnehmer", erzählt der passionierte Reiseorganisator.

Als Alltags-Engel sorgt der in Rostock geborene Gränert bereits seit 1999 gemeinsam mit seiner Frau Elke für Reiserouten, die den Senioren Spaß machen und ihnen Freude bereiten. In der Regel geht es für die rund 30-köpfige Reisegruppe mit dem Bus auf Tour. Berchtesgaden, Mecklenburg-Vorpommern, die Wartburg in Eisenach oder auch eine Weinprobe an der Mosel gehörten schon zu den Zielen. "Wenn wir nicht sicher sind, probieren wir es vorher aus. So werden wir demnächst die Color-Line-Fähre auf Herz und Nieren prüfen", erklärt der 74-Jährige, der vor Kurzem mit seiner Elke die goldene Hochzeit feiern konnte.

Zuhören, aussprechen, Mut machen: Für das Ehepaar Gränert ist das eine Herzensangelegenheit. Ob Bastelnachmittag oder Kaffeekränzchen, die beiden sorgen dafür, dass die Senioren des Ortes zusammenkommen und Schönes erleben. "Es ist so wichtig, nicht allein zu sein und am Leben teilzuhaben", weiß der ehemalige Schiffsbauer und Marineangehörige, der seit 1971 mit seiner siebenköpfigen Familie in Wattenbek zu Hause ist. Dies gilt auch für die technischen Neuerungen unserer Zeit. "Gerade Senioren haben oft Angst vor der Technik, und ihre Enkel erklären es zu schnell. So gebe ich Kurse für den Umgang mit dem Computer, dem Smartphone oder auch Einführungen in Navigationsgeräte", berichtet der achtfache Großvater.

Zu Entspannung wandert Gränert gern durch das Dosenmoor. Und wenn Zeit bleibt, widmet er sich gern der Ahnenforschung. Entstanden sind dabei im Laufe der Zeit zwei dicke Familienchroniken, seine eigene und der Familienstamm seiner Frau. Menschenliebe, Disziplin und Achtung zeichnen den Wattenbeker Alltags-Engel aus. Diese Werte teilt Peter Gränert auch mit einem seiner ehemaligen Rostocker Mitschüler, Bundespräsident Joachim Gauck.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Dez.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Innenstadt : Werbeaufsteller spalten die Gemüter

Geplante Satzung für die Innenstadt trifft bei Händlern und Gastwirten auf Zustimmung, aber auch auf totale Ablehnung.