zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 04:59 Uhr

Brunnenkamp : Polizei muss Party auflösen – da werden die Gäste handgreiflich

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Als die Beamten zum wiederholten Mal wegen Ruhestörung kamen, eskalierte es. Ein 12-Jähriger war auch dabei

Bei dem Versuch, eine lautstarke Party im Brunnenkamp aufzulösen, ist es am frühen Sonntagmorgen zu Handgreiflichkeiten zwischen Polizei und Gästen gekommen.

Die Beamten waren gegen 3 Uhr zum wiederholten Male wegen Ruhestörung in diese Wohnung gerufen worden. Alle bisherigen Ermahnungen hatten nicht gefruchtet. In der Wohnung befanden sich neben der Mieterin (31) und ihrem Sohn (12) vier weitere Gäste. Während zwei von ihnen auf Anweisung der Beamten die Wohnung sofort verließen, widersetzten sich die 31-Jährige Mieterin und zwei weitere Gäste (27 und 23) den Polizisten und wurden handgreiflich. Ein Beamter wurde dabei sogar leicht verletzt.

Mittlerweile waren drei Funkstreifen vor Ort, um die Party aufzulösen. Um der Lage Herr zu werden, setzten die Beamten auch Pfefferspray ein. Die Mieterin musste daraufhin ambulant behandelt werden, ihr Sohn kam vorübergehend in eine Jugendeinrichtung. Die Beamten schrieben Strafanzeigen wegen Widerstandes, Körperverletzung und Beleidigung.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert