zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

27. August 2016 | 01:22 Uhr

Polizeibericht : Passant provozierte eine Gruppe Asylbewerber

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Einsatzkräfte nahmen den Mann kurzfristig fest und redeten ihm ins Gewissen.

Neumünster | Ein Passant, der eine Gruppe von Asylbewerbern provozierte, hat am Dienstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nach Angaben von Polizeisprecher Sönke Hinrichs saßen einige Flüchtlinge gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz vor Lidl am Haart, unterhielt sich und trank Bier. „Das gefiel offenbar einem Mann nicht, der dort des Weges kam“, so der Polizeisprecher. Der Passant griff die Gruppe verbal an und sorgte schnell für einige Unruhe. Als sich die Angesprochenen das nicht gefallen ließen und sich ihrerseits lautstark äußerten, fühlte sich der Neumünsteraner aufgrund der Überzahl bedroht. Mitarbeiter des Lidl-Marktes hörten den Tumult riefen die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen den Provokateur kurzfristig fest und redeten ihm ins Gewissen. „Es kam aber zu keiner Straftat“, so Hinrichs.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2015 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert