zur Navigation springen

Festival : Neumünster singt: Von der Faszination des Akkordeons

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Courier stellte die neuen Teilnehmer von „Neumünster singt und spielt“ vor / Heute: das Akkordeon-Duo Mühbrook

Neumünster | Am Sonnabend /Sonntag, 11./12. März, treten beim Chor- und Musikfestival „Neumünster singt und spielt“ 31 Chöre, Tanzgruppen, Orchester und Solisten auf drei Veranstaltungen im Theater in der Stadthalle auf. Der Courier stellt im Vorfeld Gruppen vor, die zum ersten Mal dabei sind. Heute: Das Akkordeon-Duo aus Mühbrook.

Die Faszination eines besonderen Instruments bringt das Akkordeon-Duo aus Mühbrook bei „Neumünster singt und spielt“ auf die Bühne. Das sind der freiberufliche Musiklehrer Andreas Paul (38) und seine Schülerin Mareike Kadau (19) aus Bordesholm, die zeitgenössische und klassische Musik präsentieren. Das Akkordeon-Orchesters Mühbrook wird von Pauls Mutter Anna geleitet. Aufgetreten ist das Duo bereits auf dem Jahreskonzert des Orchesters, aber auch auf einer Konzertreise in Polen. Spielen wird das Duo „Sentimental Souvenirs“ von Stas Venglevski und die „Fantasie“ aus „Der Barbier von Sevilla“ von Jean Baptiste Singelée.

Was fasziniert die zwei am Akkordeon? „Das Akkordeon ist vielseitig einsetzbar, man kann mit ihm verschiedenste Musikstile spielen, es ist ein außergewöhnliches Instrument, etwas Besonderes“, sagt die Bordesholmerin, die an der Alexander-von-Humboldt-Schule ihr Abitur machte und jetzt Betriebswirtschaft in Kiel studiert. Sie nahm Unterricht bei Anna Paul und gehört dem Orchester an. Andreas Paul kam über seine Mutter zur Musik, sollte eigentlich Trompete lernen. „Die Faszination des Akkordeons war zu groß, ich bin ihm erlegen“, erinnert er sich schmunzelnd. Er sagt: „Das Akkordeon kann man als eine Art Erweiterung der Stimme sehen und zwar durch den Balg, mit dem man den Ton formen kann – entweder kraftvoll oder aber auch leise, sanft, sehnsüchtig oder melancholisch.
Es gibt noch Restkarten (11 Euro/ermäßigt 7 Euro, Kinder halber Preis) für die Vorstellungen am Sonnabend- (14 Uhr) und Sonntagnachmittag (15 Uhr) bei der Konzertagentur Auch & Kneidl, Großflecken, Tel. 44064, oder bei Johannes Nicolaysen, Tel. 2 28 55.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen