zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

06. Dezember 2016 | 18:54 Uhr

Grossharrie : Neuer Brunnen liefert 800 Liter pro Minute

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Wasserversorgung für Feuerwehreinsätze wurde sichergestellt.

Großharrie | Gleich zwei Löschwasserbrunnen sollen am Großharrier Dorfplatz eigentlich bei Brandeinsätzen der Freiwilligen Feuerwehr für ausreichend Löschwasser sorgen. Allerdings sind die Brunnen in die Jahre gekommen und liefern nicht mehr genug Wasser. Nun wurde nachgebessert. Gestern Abend konnte der neue Brunnen eingeweiht werden.

Bei einem größeren Löscheinsatz werden einige hundert Liter Wasser in der Minute benötigt. Sind die Tanks der Löschfahrzeuge leer, müssen das die Löschbrunnen leisten. Bei einem größeren Einsatz hätte es hier eng werden können, hieß es in der Gemeindevertretung. Deswegen wurde im Zentrum von Großharrie wie auch an einem Standort in Kleinharrie der Bau eines neuen Brunnens beschlossen. 7500 Euro kostet der Neubau auf dem Dorfplatz.

„Dass Brunnen im Lauf der Jahrzehnte versanden und sich die Filter und Filterstrecken zusetzen, ist durchaus normal“, erklärte Brunnenbauer Claas von Aspern beim Bohren am Dorfplatz. 20 Meter tief und mit einer Filterstrecke von neun Metern liefert der neue Brunnen rund 800 Liter Löschwasser in der Minute.

„Jetzt darf es wieder ,Wasser marsch!’ heißen“, meinte Großharries Bürgermeister Holger Nohrden vor der Inbetriebnahme des neuen Brunnens. In Kürze soll der Neubau in Kleinharrie folgen, kündigte Nohrden an. Hier müssten allerdings noch Grundstücksfragen geklärt
werden.  

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen