zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

09. Dezember 2016 | 08:51 Uhr

Mit 83 „Sachen“ durch die Stadt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bußgeldstelle blitzte erstmals in den Nachtstunden

Halten sich die Autofahrer auch nachts an die Tempolimits in der Stadt – oder wird dann auf freier Strecke mehr gerast? Die Ordnungsbehörde der Stadt wollte es genauer wissen und ordnete jetzt erstmals einen Überwachung des fließenden Verkehrs in der Nacht an. Zahlreiche Autofahrer wurden geblitzt. Der schnellste Raser war nach Mitternacht mit 83 Stundenkilometern auf der Rendsburger Straße unterwegs. „Durch den Einsatz in der Nacht wollen wir ein Zeichen setzen, dass man jederzeit mit uns rechnen muss“, kommentiert der Leiter der Bußgeldstelle, Max Janßen, die nächtliche Blitzaktion.

Auf der Altonaer Straße wurden in der Zeit von 21.45 23.30 Uhr 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert, der schnellste Fahrer war mit 81 km/h statt der erlaubten 50 Stundenkilometer unterwegs. Zwischen 23.50 und 1.50 Uhr ertappten die Kontrolleure 22 Autofahrer auf der Rendsburger Straße nahe des Autobahnzubringers. Der schnellste Fahrer war hier mit 83 Sachen unterwegs. Zwischen 3 und 4.30 Uhr waren 17 Autofahrer auf dem Großflecken mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.



zur Startseite

von
erstellt am 03.Mai.2016 | 13:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen