zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

27. Februar 2017 | 14:46 Uhr

Ferienspaß : Mehr Programm durch weniger Kosten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim Ferienspaß gibt es im dritten Jahr unter der Regie des Jugendverbandes 138 Veranstaltungen – die erste war nach wenigen Stunden voll.

Neumünster | Der Ferienspaß 2014 ist schon vor Beginn der Sommerferien ein echtes Rekordereignis. Gestern stellte der Jugendverband (JVN) das Programm vor – so früh wie noch nie. 138 Veranstaltungen werden für Kinder und Jugendliche in den sechs Wochen vom 14. Juli bis 24. August angeboten – so viele wie nie. Und die „Tour de Forst“, eine Fahrradtour nach Hartenholm ins Jugendwaldheim mit Nachtwanderung und Grillen am Lagerfeuer, war nach wenigen Stunden bereits ausgebucht – so schnell wie noch nie.

Entsprechend positiv gestimmt war gestern Magdalena Schlender-Wulff, die Ferienspaß-Referentin beim JVN. Seit Januar kümmerte sie sich um Partner und Sponsoren. „In diesem Jahr erhalten wir erstmals auch eine Förderung der ,Aktion Mensch‘ sowie erneut einen Zuschuss der Dr.-Hans-Hoch-Stiftung“, sagte sie. Mehr als 8000 Euro brachte das ein, und von der Stadt gab es einen Zuschuss von 30 000 Euro. Außerdem sparte der Jugendverband rund 2500 Euro an Druckkosten für das Programmheft ein, obwohl die Auflage von 8000 auf 10 000 erhöht wurde. „Wir haben dünneres Papier genommen“, erklärte JVN-Vorstand Dietrich Mohr.

Das so zusammengekommene Geld ist in den unterschiedlichen Aktivitäten für 3- bis 18-Jährige angelegt, viele davon sind ohnehin kostenlos oder können auf Antrag bezuschusst werden. Neben beliebten Klassikern wie den Führungen durch den Tierpark, den Spielplatzaktionen, den Fahrten in den Heide- und Hansapark und den Aktionen im Kinderferiendorf sind einige Neuigkeiten dabei. So gibt es im Bad am Stadtwald Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse fürs Schwimmen wie Meerjungfrauen, Comiczeichnen, Computerkurse oder eine Veranstaltung „Knigge für Kinder“. Geheime Sprachen und Schriften können ebenso entdeckt werden wie die Welt der Fledermäuse oder das Dosenmoor bei einer Erlebniswanderung. Wer mehr seinen Geist trainieren möchte, ist vielleicht beim Schach oder in der Robotik-Camps-Kinder-Technik-Akademie richtig aufgehoben. Das Bad am Stadtwald bietet spontan bei gutem Wetter verschiedene Spiel- und Mitmachaktionen an. Als neue Partner treten die Denkfabrik Bordesholm und der Mediendom in Kiel auf, dafür ist der SC Gut-Heil abgesprungen. Entsprechend entfallen Veranstaltungen wie Klettern im Hochseilgarten oder Kegeln. Auch Rundflüge, Fußball und Segeln gibt es nicht mehr.

Anmeldungen sind im Internet unter ferienspass-nms.de, mit der Anmeldekarte im Ferienspaß-Heft oder persönlich beim JVN an der Boostedter Straße 3 möglich. Das Heft liegt in Schulen, bei den Sponsoren und beim Jugendverband aus. Im hinteren Teil finden Kinder und Jugendliche auch wieder 16 Gutscheine für ermäßigten oder kostenlosen Eintritt in Freizeit- und Tierparks sowie Museen. Und: Um zu den Veranstaltungen zu kommen, können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre mit dem „Kids-Ferienticket“ der Stadtwerke für einen Euro den ganzen Tag mit dem Bus durch Neumünster fahren.

Ein weiterer Rekord könnte nun noch am letzten Ferientag gebrochen werden. „Im vergangenen Jahr hatten wir 3300 Teilnehmer beim Ferienspaß. In diesem Jahr rechnen wir mit rund 4000“, sagte Dietrich Mohr.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert