zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

05. Dezember 2016 | 13:45 Uhr

Innenstadt-Kirchen : Marathon-Feier zum Luther-Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Eine Fülle an Vorträgen, Konzerten und Aktionen erinnert an den Reformatoren.

Neumünster | Die Freude war ihnen anzusehen: Propst Stefan Block und seine Mitstreiterinnen, Pastorin Simone Bremer von der Vicelinkirche und Angelika Doege-Baden-Rühlmann von der Anscharkirche, waren gestern sichtlich stolz, das erste Exemplar der neu übersetzten Luther-Bibel in den Händen zu halten. Während eines Gottesdienstes am Sonntag, 30. Oktober, erhalten Kirchengemeinden ihr persönliches Bibelexemplar als Geschenk der Landeskirche – der erste feierliche Akt im Vorfeld des eigentlichen Luther-Jahres 2017.

„Die Neuübersetzung ist dichter an Luther dran, die Sprache zeitgemäßer. So heißt die Wehmutter jetzt Hebamme, Schlangenbrut ist Otterngezücht“, nennt Silke Roß von der Arbeitsstelle für das Reformjubiläum zwei Beispiele. Die letzte Übersetzung stammt von 1984; die neue Ausgabe umfasst 1300 Seiten im Din-A-4-Format. Rund 40 Prozent der 31  000 Verse des Alten und Neuen Testaments wurden geändert.

Die Bibel-Übergabe ist Teil eines Abendgottesdienstes ab 17 Uhr in der Anscharkirche, der sich an alle Kirchengemeinden in Neumünster richtet. „Wir feiern am Vorabend, da der Reformationstag ein Arbeitstag ist“, erklärt Block. Alle Kirchengemeinden der Kirchenbezirke Probstei-Mitte – zu der Neumünster gehört – und Probstei-Süd erhalten ein Exemplar. In Probstei-Nord (Kiel) findet eine Extrafeier statt.

Vorgestellt wurde gestern außerdem die neue Imagekampagne „Kirche für die Stadt“ und das Faltblatt dazu. Martin Luther schaut auf dem lilafarbenen hochwertigen Prospekt über die typische Silhouette Neumünsters mit den drei Innenstadtkirchen, Holstenhallen und Wasserturm. „Die drei Kirchen schließen sich auch für weitere Projekte zusammen, um gemeinsam an die Menschen und die Stadt heranzutreten“, erklärt Pastorin Simone Bremer. Für das Luther-Jubiläumsjahr sind in der neuen Imagebroschüre schlaglichtartig fünf Themenblöcke des Jubiläumsjahres angerissen. Unter dem Motto „Die Macht des Wortes“ findet der Festgottesdienst am Sonntag, 30. Oktober 2016, in der Anscharkirche mit anschließendem Abendfest in der Erlöserkirche Gadeland statt. Als Aktion werden ab September 2017 bekannte Luther-Zitate in der Stadt an öffentlichen Fassaden hängen („Kirche zeigt Flagge“). Premiere am 6. Oktober 2017 ist die „Nacht der Kirchen“ mit Musik, Kreativität und Begegnung. Im Jubiläumsjahr finden außerdem diverse Gottesdienste und Vorträge statt („Martin Luther und was ihm wichtig war“). „Wir feiern, was das Leben der Menschen protestantisch geprägt hat. Luther hat thematisiert, dass der Mensch ein freier Mensch ist, sich nicht versklaven lässt von kirchlichen Ritualen oder der Staatsmacht“, sagt Angelika Doege-Baden-Rühlmann. Am 31. Oktober 2017 beschließen musikalische Gottesdienste das Luther-Jahr.

Eine Menge Veranstaltungen stehen schon fest. Besonderer Höhepunkt: Die Hörspielgruppe Vicelin wird sich nach dem Glocken-Stück kreativ betätigen. Arbeitstitel: „Erneuerungen im Gau Faldera – Reformation in Neumünster“.

Veranstaltungen werden im Internet auf der Seite www.www.reformation.altholstein.de gesammelt.
 

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2016 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen