zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 05:03 Uhr

Wirtschaftsagentur : Log-In: Gründermesse kam gut an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Existenzgründer, Interessierte und Berater von Kammern, Banken und anderen Organisationen tauschten sich an der Memellandstraße aus

Neumünster | Unter dem Motto „Fokus Selbstständigkeit“ hatte die Wirtschaftsagentur gestern zu einem Tag für Gründer ins Log-In eingeladen. Die Messe kam gut an, die Vorträge und Gesprächsrunden waren gut besucht.

„Die Idee ist es, Interessierte, Gründer und Experten zusammen zu bringen“, sagte Iris Meyer, die Geschäftsführerin der Wirtschaftsagentur. Rat und Tipps für den Schritt in die Selbstständigkeit gab es von der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer, der Arbeitsagentur und Geldinstituten wie der Investitionsbank, der Volksbank und der Sparkasse Südholstein oder auch den Mentoren Schleswig-Holstein. „Wir beraten ehrenamtlich, helfen bei Business-Plänen und nehmen Jungunternehmer an die Hand“, erläuterte Mentor Anton Schlenger-Evers.

„Die echten Experten sind die Gründer selbst“, sagte Iris Meyer. Sieben standen Rede und Antwort. Jennifer Sigle etwa betreibt seit knapp einem Jahr an der Altonaer Straße ihre Kreativ-Tankstelle, einen Handel mit Perlen und anderen Materialien zur Schmuckherstellung. Bereut hat sie den Schritt noch nicht und gab jetzt ihre Erfahrungen weiter, etwa an Gabriele Eggert. Die Boostedterin überlegt, eine Wachswerkstatt zu gründen und kann sich sogar eine Zusammenarbeit mit Jennifer Sigle vorstellen. „Wir sind beide kreativ“, sagte sie.

Banker wie Bodo Müller (Volksbank) oder Lena Rohwedder (Sparkasse) informierten zu Finanzfrage und Fördermöglichkeiten. „Die Gründeridee ist das Wichtigste, aber es gibt noch einiges, was möglichst vor dem ersten Bankgespräch bedacht sein sollte“, sagte Lena Rohwedder und nannte die Messe gelungen: „Wir haben so viele leerstehende Läden in der Innenstadt. Da ist also Potenzial für gute Ideen.“

Das fand auch Iris Meyer. Wegen der guten Resonanz soll der Gründertag regelmäßig stattfinden. „Neumünster ist eine gründerfreundliche Stadt“, sagte sie und wies auf das Gründerzentrum Log-In hin mit der Existenzgründerberatung vor Ort und Räumen zu günstigen Konditionen. Eine Internetplattform für Gründer in Neumünster soll bald an den Start gehen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2016 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen