zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

09. Dezember 2016 | 16:28 Uhr

Lehrstunde in Sachen Demokratie

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Eine Ausstellung über den Bundestag im Rathaus zeigt, wie unser Parlament funktioniert

Wie viele Abgeordnete hat der Bundestag? Wer wählt den Bundespräsidenten? Und was darf die Bundeskanzlerin und was nicht? – Wer sich in politischer Sachkunde nicht mehr ganz so sicher glaubt, dem sei ein Besuch der Wanderausstellung „Der Bundestag stellt sich vor“ empfohlen, die noch bis Freitagmittag im Foyer des Neuen Rathauses gezeigt wird. Auf 21 Schautafeln werden alle wesentlichen Informationen über den Deutschen Bundestag und seine Mitglieder gezeigt und das Zusammenspiel mit den parlamentarischen Institutionen erklärt, wie etwa Bundesrat oder Bundespräsident.

Die bunte Schau, von Neumünsters Bundestagsabgeordneten Dr. Philipp Murmann (CDU) jetzt erstmals nach Neumünster geholt, soll laut Eigenwerbung „den Dialog zwischen den Abgeordneten und den Bürgern unterstützen“.

In der Praxis versprechen sich die Ausstellungsmacher vor allem, jungen Leuten eine informative und kurzweilige Lehrstunde in Sachen Demokratie bieten zu können. Gerade nach den Aufregungen und Diskussionen um den Brexit biete es sich an, den Wert der parlamentarischen Demokratie herauszustellen, sagte Murmann gestern bei der Ausstellungseröffnung.

Zu den ersten Besuchern gehörte gestern Nachmittag auch Peter Eggers, Politiklehrer an der Walther-Lehmkuhl-Schule. „Wer in der Demokratie leben und sich in ihr zurecht finden will, der muss sie auch verstehen können“, sagt der Pädagoge, der deshalb mit seinen Fachschülern regelmäßig Parlamentsbesuche in Kiel oder Berlin absolviert und seinen Schülern dabei auch gern einen Einblick in die Arbeitsweise der Ministerien ermöglicht. Philipp Murmann, aber auch dessen Vorgänger Dr. Michael Bürsch (SPD), haben dem engagierten Lehrer dabei in Berlin so manche Tür geöffnet.

Die Ausstellung ist tagsüber im Rathaus zugänglich. Auf zwei Computerterminals können Filme und multimediale Anwendungen sowie der Internetauftritt des Bundestages aufgerufen werden. Kleta Grießhaber vom Öffentlichkeitsreferat des Bundestages steht vor Ort Besuchern für Fragen zur Verfügung oder führt auf Wunsch durch die Schau. Bei ihr können sich auch Schulklassen anmelden, die die Schau durchlaufen möchten. Anmeldungen sind auch über die CDU-Geschäftsstelle, Tel. 9 96 40, möglich.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 18:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen