zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

05. Dezember 2016 | 15:33 Uhr

sh:z-Wissensimpulse : Launiger Vortrag über Bambis und Psychopathen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Suzanne Grieger-Langer referierte in der Stadthalle über die menschliche Psyche.

Neumünster | Wie entwickelt man sich zu einer selbstständigen Persönlichkeit? Diese Frage versuchte Suzanne Grieger-Langer im Rahmen der Vortragsreihe sh:z-Wissensimpulse am Dienstagabend in der Stadthalle zu klären. Gut 180 Besucher folgten interessiert dem Vortrag „Persönlichkeit – 007 statt 08/15“ der erfahrenen Pädagogin, Psychologin, Psychotherapeutin, Unternehmerin, Bestseller-Autorin und so genannter Profilerin.

Zu ihrem Beruf gehört es, Firmen vor Tricksern zu bewahren, die sich auf Leitungspositionen bewerben. Daher machte die Expertin für menschliches Verhalten das Publikum zunächst mit den Mustern der Betrüger bekannt, bevor es um die Grundbausteine der Persönlichkeit ging. „Ich zeige Ihnen, wie sich Betrüger an Sie hängen und wie Sie sie mit ihrer Persönlichkeit wieder los werden“, versprach Suzanne Grieger-Langer, die auch im Vorstand des Deutschen Managerverbandes sitzt.

Launig teilte Grieger-Langer die Betrüger in „Pfeifen“ und „Psychopathen“ ein. Die typische Pfeife sei in ein „Ganzkörperkritik-Kondom“ eingehüllt, an dem Kritik einfach abgleite. Die Pfeifen überschätzen sich selbst enorm, verlangen Applaus, schieben die Schuld auf andere, greifen persönlich an, sind rechthaberisch, werten alles um sie herum ab und bauen ihre Verdienste auf, klagen gerne subtil an und zeigen sich dabei aber nett. „Wobei die Pfeife keine nette Persönlichkeit ist, sondern Nett-Sein zum Überlebensplan gehört“, warnte die Psychologin.

Von der Bühne herab baute die Fachfrau mit der markanten Frisur schnell einen Bezug zum Publikum auf, indem sie den Zuhörern bekannte Situationen mit schwierigen Menschen schilderte. Den unangenehmen bis gefährlichen Typus des Psychopathen beschrieb die amüsante Rednerin so: „Er infiltriert das Hirn übers Herz. Er verkauft Hoffnung, spiegelt die eigenen Werte wider mit dem einzigen Ziel: Abschöpfen.“ Unter Geheimdienstlern und Heiratsschwindlern finde man häufig diesen Menschenschlag, der ohne Gefühle und Gewissen ausgestattet sei. Erschreckende 50 Prozent der Top-Finanzbranche seien Psychopathen, behauptete die Dozentin. Daher appellierte sie: „Liebe Bambis – ihr dürft schlecht über Menschen denken.“

Die „Bambis“ gehören nach Grieger-Langers Ordnung zwar zu den Guten, sind supernett, aber ohnmächtig. Auch ihnen fehle es an der ersten Säule der Macht, der Standfestigkeit. Vertrauen in sich und andere sei die Basis, um die anderen Eigenschaften Leidenschaft, Selbstkontrolle, Liebe, Kommunikation, Wissen und Ethik in der eigenen Persönlichkeit zu entwickeln.

Beim Publikum kam der Vortrag gut an. Rudolf Asmussen aus Flensburg hat 13 Angestellte und sagte: „Ich habe in den Beschreibungen Personen aus meinem Umfeld erkannt.“ Kathrin Ivens aus Kiel arbeitet in einer Werbeagentur und meinte: „Die Pfeife kenne ich auch. Ich habe mir den Mund fusselig geredet und dachte immer, es sei mein Fehler, weil ich schlecht erkläre.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen