zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

05. Dezember 2016 | 11:27 Uhr

Verkehrsführung : Kuhberg: Geradeaus zum Großflecken

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Stadt ändert die undurchsichtige Verkehrsführung an der Kreuzung / Trotz verkürzter Ampelphasen soll der Verkehr besser fließen

Neumünster | Die neue Verkehrsführung an der Gänsemarkt-Kreuzung hat sich nicht bewährt und wird nach knapp einem Jahr am kommenden Mittwoch, 28. September, wieder geändert. Vom Bahnhof aus kommende Autofahrer dürfen auf der rechten Fahrspur künftig auch wieder geradeaus zum Großflecken fahren. Die zweite Spur wird zur reinen Linksabbiegerspur.

Behinderungen des Geradeaus- und Rechtsabbiegerverkehrs werden dadurch verhindert, dass während der Grünphase für die Autos vom Kuhberg die Fußgänger und Radler an der Furt über die Straße Am Teich Rot haben. Linksabbieger in die Christianstraße haben wegen einer neuen Ampelschaltung keinen Gegenverkehr mehr, müssen aber auf Fußgänger und Radfahrer achten.

Vergleichbar läuft es in der darauf folgenden Grünphase: Autos, die vom Großflecken kommen, haben gemeinsam mit den Fußgängern und Radlern Am Teich Grün. Auch hier entfällt der Gegenverkehr. Nur Linksabbieger müssen hier aufpassen. In der Christianstraße entfällt das separate Ampelsignal für Linksabbieger zum Großflecken hin, die künfig gemeinsam mit den Geradeausfahrern und Rechtsabbiegern Richtung Bahnhof fahren dürfen.

Die zusätzlich nötige Ampelphase führt zwar durch die getrennten Grünphasen dazu, dass sich die Grünphasen verkürzen. Dafür kann der Verkehr schneller fließen. „Die Kreuzung wird verständlicher, die Verschwenkung entfällt“, sagte Verkehrsplaner Michael Köwer. Man kann es nach wie vor beobachten: Vor allem Ortsfremde erkennen die verschwenkte Spurführung auf dem Kuhberg nicht und fahren auf der rechten Spur geradeaus weiter. Das führte immer wieder zu waghalsigen Bremsmanövern und Beinahe-Unfällen. „Eine auffällige Häufung von Unfällen gab es nicht“, machte Köwer aber deutlich.

Entspannen dürfte das auch die Situation für Linksabbieger von Süden aus in die Straße Am Teich. Zurzeit gibt es Probleme, wenn diese Fahrzeuge zu weit in die Kreuzung einfahren und dadurch den Geradeausverkehr vom Bahnhof Richtung Rathaus behindern.

Während der Umbauarbeiten am 28. September ist die Ampel zwischen 9 und etwa 15 Uhr ausgeschaltet. Die Stadt bittet deshalb um besondere Vorsicht und Rücksichtnahme, bei Bedarf regelt die Polizei vor Ort den Verkehr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen