zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

10. Dezember 2016 | 15:49 Uhr

Tage des Sports : Holsten-Galerie wird zur Sportarena

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vereine des Kreissportverbands präsentieren sich und ihre Sportarten noch bis zum Sonnabend bei mehr als 50 Veranstaltungen

Neumünster | „Keine soziale Bewegung in Neumünster vereinigt so viele Menschen unter einem Dach wie der Sport“, sagte Ute Freund, die Vorsitzende des Kreissportverbands (KSV). Und das wollen die Vereine im KSV auch zeigen und präsentieren sich noch bis zum Sonnabend bei den ersten „Tagen des Sports“ in der Holsten-Galerie.

Das ECE-Einkaufszentrum wird dabei jeweils über den ganzen Tag verteilt auf gleich sieben Veranstaltungsbühnen zur Sportarena. „Wir zeigen hier die ganze Vielfalt des Sports von A wie Aerobic und Akrobatik über B wie Badminton, H wie Handball, F wie Fitness, T wie Turnen bis hin zu Z wie Zumba“, versprach Ute Freund.

Der neue Stadtrat Carsten Hillgruber als Schirmherr wünschte vier tolle Tage des Sports mit vielen interessierten Bürgern, die Neumünsters Ruf als „bewegungsfreudige Stadt“ unterstreichen. Und trotz Sakko und Krawatte durfte der Sportdezernent dann auch persönlich ran: Gemeinsam mit Centermanagerin Mailin Huljus, Ute Freund und Frank Wede vom Sportpool absolvierte er eine Runde „Sport-Hockern“. Briga Klopp, Marian Casper und Alexander Döring von Gut Heils Akrobatik- und Showgruppe „Rote Hosen“ hatten als Trio vorgemacht, wie es geht. Im Anschluss zeigten die Gut Heiler, warum sie zu den besten Showgruppen Deutschlands zählen und am 26. November in der Holstenhalle das „Rendezvous der Besten “ ausrichten dürfen. Die Eintrittskarten dafür und für den Ball des Sports am 14. Januar sind übrigens in der Holsten-Galerie zu haben

Für die musikalische Einstimmung sorgten die Band „Still. No Name“ und der A-cappella-Chor „Voices“ der Gemeinschaftsschule Faldera. Der Sportpool der Neumünsteraner Wirtschaft, der die Tage des Sports mit dem Kreissportverband und der Holsten-Galerie auf die Beine gestellt hat, bedachte noch zwei Schwimmtalente mit Förderschecks. Felix Winkler (11) machte als Nummer 2 der Deutschen Rangliste über 100 Meter Delphin Furore. Dominik Schibsdat (16) holte Silber über 1500 Meter Freistil.

Am Starttag standen auch noch Cheerleading, Vorführungen des TSV Gadeland beim Turnerjugendgruppenwettstreit TGW und eine Zumba-Party mit dem SV Tungendorf auf dem Programm. Die Besucher der Holsten-Galerie wie Klaus Heinki aus Tungendorf zeigten sich sehr angetan. „Das ist doch mal eine tolle Aktion und belebt das Center“, sagte er.

Und um 18.30 Uhr gab es dann auch noch einen so genannten Flashmob als Überraschung. Zum Musiktitel „Enjoy the Rhythm“ tanzten plötzlich gut 100 Aktive im Alter von 6 bis 82 Jahren, die vom SC Gut Heil, TSV Gadeland, Polizei-SV, Blau-Weiß Wittorf und vom Carnevalsclub CC Stadtgarde kamen. Bei der Aktion stand die „La Gym“-Performance vom Deutschen Turnfest Pate. Organisiert hatte den Flashmob Astrid Drenguis von der KSV-Geschäftsstelle. „Wir werden aus der Aktion auch noch einen kleinen Film für das Internet machen“, kündigte sie an.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen