zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 19:24 Uhr

Ehrentag : Glücklich verheiratet seit 60 Jahren

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ursula und Gerhard Johannsen aus Tungendorf feiern heute diamantene Hochzeit

Neumünster | „Ich bin in Neukirchen an der Ostsee aufgewachsen. Dort hießen alle Petersen, Carstensen, Hansen oder Johannsen. So wollte ich nie heißen“, sagt Ursula (79), die als Grauer-Carstensen geboren wurde – und nun doch Johannsen heißt. Vor genau 60 Jahren gab sie ihrem Gerhard (81) das Ja-Wort.

Amors Pfeil traf beide beim Jahrmarkt auf dem Jugendspielplatz im August 1955. „Nach der Hochzeit wohnten wir bei Schwiegereltern ‚auf Zimmer‘, wie man sagte“, sagt Ursula Johannsen. „Damals gab es noch ein Wohnungsbeschaffungsamt, ohne Bescheinigung keine Wohnung“, ergänzt Gerhard Johannsen.

Auf Wohnungssuche machte sich das Paar in Neumünster und Hamburg, wo Gerhard Johannsen als junger Augenoptikergehilfe Arbeit fand. Nach einem Jahr Suche war das Paar am Ziel. „Unter 46 Bewerbern erhielten wir unsere eigene Wohnung an der Wichernstraße. Drei Zimmer mit Ofenheizung, 58 Quadratmeter zu 58,11 Mark – wir waren glücklich“, sagt Gerhard Johannsen.

Nach Jahren des Sparens baute das Paar dann 1974 in Tungendorf am Begonienweg in Eigenhilfe das Eigenheim, das beide noch heute bewohnen. Die Söhne Rainer (59) und Ralf (56) waren da schon fast groß und sind mit den wohl geratenen Enkeln Gunnar (27), Erik (24), Nils (21) und Luis (19) der ganze Stolz.

Die Nachbarschaft am Begonienweg wuchs zu einer Gemeinschaft zusammen. „Seit Juni 1985 hält uns unser Chor Begonia noch enger zusammen“, sagt Gerhard Johannsen, der in Hamburg eine eigene Kontaktlinsen-Praxis eröffnete. In der schwierigen Startphase unterstützte seine Ursula ihn dabei nach Kräften und war in all den Jahren allein erziehend, zusätzlich für Haus und Garten zuständig.

Und als die Kinder aus dem Gröbsten herausgewachsen waren, verdiente Ursula Johannsen als gelernte Kaufmannsgehilfin wieder zusätzliches Geld. 18 Jahre lang arbeitete sie als Filialleiterin bei Phildar und dann bei Orsay am Großflecken. Gerhard Johannsen füllte seinen Beruf in Hamburg bis ins 68. Lebensjahr voll aus.

Aber schon da engagierte er sich ehrenamtlich als Schatzmeister in der Vereinigung deutscher Contactlinsen-Spezialisten, im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer und bei der Augenoptiker-Innung in Hamburg.

Als aktiver Ruheständler war er Kassenwart im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund. Die Neumünsteraner kennen Gerhard Johannsen aus dem Seniorenbeirat der Stadt, acht Jahre lang leitete er das Gremium, war auch sechs Jahre lang Schatzmeister des Landesseniorenbeirats.

Dann bremste den Optiker ein Augenleiden aus, sodass der umtriebige Ehrenamtler jetzt seiner Ursula in und am Haus helfen kann. Handarbeiten und die Gartenarbeit sind ihr Hobby. „Wir hoffen auf weitere gemeinsame Jahre in unserem gemütlichen Heim“, sagt Gerhard Johannsen. 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jun.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen