zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

28. August 2016 | 07:08 Uhr

Geburtstag des Theaters : Glitzernde Show und Gassenhauer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Imitatoren von Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. brachten Las-Vegas-Flair nach Neumünster und begeisterten 350 Besucher.

Neumünster | Eine glamouröse Abendunterhaltung mit großartigen Doubles des legendären „Ratpacks“ bekamen am Freitagabend knapp 350 Besucher im Theater in der Stadthalle geboten. „Happy Birthday Frank Sinatra – The Original Las Vegas Tribute Show“ feierte wochenlange Erfolge in Australien und tourt zurzeit zum ersten Mal durch Deutschland.

Am 12. Dezember 2015 wäre „The Voice“ Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Die Show ist darum eine Hommage an den 1998 verstorbenen Entertainer. Gemeinsam mit seinen Freunden Dean Martin und Sammy Davis jr. bildete Frankie-Boy das sogenannte „Ratpack“. Die gemeinsamen Konzerte der Weltstars im Sands Hotel in Las Vegas zählten in den 60er-Jahren zu den populären Höhepunkten der Abendunterhaltung. Die drei Imitatoren, die nun ein Las-Vegas-Flair nach Neumünster brachten, überzeugten mit stimmlichen und schauspielerischen Leistungen. Bis in kleine Details wussten die US-amerikanischen Profis die Vorbilder auf die glitzernde Bühne zu bringen.

Jonathan Poretz brachte als Frank Sinatra natürlich die beliebtesten Swing- und Jazzhits wie „Fly me to the moon“, „Love and marriage“ oder „I’ve got you under my skin“. Höhepunkte seiner Soloauftritte war en die Interpretationen von „My way“ und „New York“, bei der das Publikum sogar aufstand. Eine schön geschmeidige Tanzeinlage präsentierte Nicholas Brooks alias Sammy Davis auf der in plüschig-warmem Rot ausgeleuchteten Bühne bei „Mr. Bojangles“. Und wenn Johnny Edwards als Dean Martin mal gerade nicht an der Bar ein Tête-à-Tête mit Johnny Walker hatte, gesellte er sich dazu und sang im Trio etwa „Mac the Knife“ oder alleine „Sway“. Gekonnt ahmte der Darsteller des Whiskey-Liebhabers Martin seinen steifbeinigen Gang nach und wusste auch durch seine warme, raue Stimme zu begeistern. Charmant witzelten und flirteten die Entertainer englisch mit dem Publikum und sangen sogar ein Geburtstagsständchen für Marcus Steen aus Neumünster, der am Tag zuvor seinen 47. Geburtstag gefeiert hatte. „Der Abend war astrein“, sagte Steen nach der Show.

Für fantastische musikalische Begleitung auf der in wechselnden Farben ausgeleuchteten Bühne sorgte ein professionelles Sextett. Insgesamt kamen die Künstler – alle in schwarzen Anzügen und weißen Hemden – locker und souverän rüber, so dass der Applaus lange ausfiel und viele Besucher im Anschluss noch die Möglichkeit für ein gemeinsames Foto in der Autogrammstunde nutzten. „Der Funke springt über! Die Sänger kommen super rüber und haben hervorragende Stimmen. Auch ihre Witze sind lustig, und die Stimmung im Saal ist großartig“, meinte das Ehepaar Almut und Reiner Klatt aus Kleinkummerfeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert