zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

02. Dezember 2016 | 19:13 Uhr

Inner Wheel : Für den guten Zweck über den Laufsteg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Küchenhaus Brügge gab es eine abwechslungsreiche Modenschau des Serviceclubs Inner Wheel.

Neumünster | Flotte Damenmode aus Neumünsters Boutiquen gab es an den vergangenen zwei Abenden bei zwei Modenschauen im Küchenhaus Brügge zu sehen. Die Traditionsveranstaltung des Serviceclubs Inner Wheel fand bereits zum 15. Mal statt.

Etwa 90 Besucher reihten sich am ersten Veranstaltungsabend um den Laufsteg. Die Erlöse aus Eintritt, Getränkeverkauf und der zum ersten Mal ausgerichteten Lotterie kommen wie immer einem wohltätigen Zweck zugute. „Wie hoch der Erlös ist und wofür wir das Geld ausgeben, steht noch nicht fest“, sagte die amtierende Präsidentin Brigitte Boege am Dienstagabend.

Bevor die Herbst-Winterkollektionen der Modeläden Shop Inn, Dreams by Laura und der Brautboutique auf den Laufsteg kamen, erinnerte sich Brigitte Boege an die Anfänge des Clubs: „In unserem Gründungsjahr 1991 haben wir unsere erste Modenschau in der Sick-Kaserne gemacht.“ Auch damals hatte Brigitte Boege das rotierende Präsidentenamt des Clubs.

Zum fünften Mal fand die Veranstaltung jetzt an der Freesenburg statt. Frisch und gut gelaunt präsentierten die Frauen von Inner Wheel zu peppiger Musik Elegantes und Legeres für den Alltag und den besonderen Anlass. Das überwiegend weibliche Publikum bekam tragbare Mode für jedes Alter und jede Figur vorgeführt. „Ich habe schon das eine oder andere hübsche Stück wie zum Beispiel einen grauen Mantel entdeckt“, sagte die Besucherin Katrin Schwabe-Fleitmann aus Neumünster.

Auch die Models hatten Spaß an ihrer Aufgabe, wie Birgit Kafvelström schilderte: „Mir gefallen die Stücke, die ich trage. Wir sind vor einigen Wochen in die Geschäfte gegangen und wurden eingekleidet.“ „Schwerst begeistert“ von der Veranstaltung war auch Frank Lembke, einer der beiden männlichen Gäste. „Wenn es leger und glitzernd wird, gefällt mir das gut“, sagte der Begleiter einer Organisatorin.

Mit brasilianischen Rhythmen sorgten Thies Thode und seine Samba-Gruppe am Abend für die musikalische Begleitung.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen