zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

06. Dezember 2016 | 23:01 Uhr

Einfelder See : Fitnessgeräte für See-Besucher

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Spaziergänger können locker etwas für ihre Gesundheit tun / Gala-Bauer montieren zurzeit die sechs Geräte

Neumünster | Beim Spaziergang mit der Familie oder mit Freunden kurz mal etwas für die Gesundheit tun – das können in Zukunft die Besucher des Einfelder Sees. Schick und glänzend stehen alle sechs Fitnessgeräte jetzt an der Dorfbucht, in die man vom Seekamp aus gelangt. Garten- und Landschaftsbauer (Gala-Bauer) sind seit einer Woche mit dem Aufbau beschäftigt.

„Wir mussten nur einen Tag mal aussetzen wegen des Schnees“, sagte Timm Rauert, Inhaber der Gala-Bau-Firma Wittorf. Mit zwei Mitarbeitern war er gestern dabei, die vorerst letzten Arbeiten vorzunehmen. In rechteckigen Einfassungen mit Granitpflastern stehen sechs Fitnessgeräte. Der Boden wurde ausgehoben, eine Tragschicht eingebaut, alle Geräte einbetoniert. „Die wiegen etwa 100 Kilogramm“, schätzten die Galabauer Marcus Stüben und Günther Ladewig, die gestern mit Schippen, Harken und Bodenverdichten beschäftigt waren. Die Geräte sind aus wetterfestem Edelstahl und beständigem Hartkunststoff. Mit ihnen sollen die Wanderwege am Einfelder See aufgewertet werden. Die Stadt investiert rund 35  000 Euro in die Anschaffung und Installation. Ursprünglich sollte der Fitness-Parcours vor allem ältere Menschen ermutigen, sich sportlich zu betätigen. Wer aber über den Tellerrand schaut, weiß, dass solche Stationen in Eckernförde, Büsum, Hamburg und anderen Städten mit Vorliebe auch von Jüngeren ausprobiert werden. Eine ähnliche Station steht im Falderapark.

Tafeln neben den Geräten informieren über die sachgerechte Benutzung. Man kann schreiten, die Beinmuskeln trainieren, die Schultern kräftigen, rudern oder Bauch- und Rückenmuskeln trainieren. Nächste Woche werden voraussichtlich so genannte Fallschutzplatten rund um die Geräte eingebaut. Neben den Geräten stehen Ruhebänke. Demnächst sollen die Anlage offiziell eingeweiht werden; dann ist sie für alle ab 14 Jahren frei, die sich so an der frischen Luft fit halten wollen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Mai.2016 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen