zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

05. Dezember 2016 | 03:29 Uhr

Grossenaspe : Ein fester Stand ist wichtig für gute Töne

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Junge Jagdhornbläser aus dem ganzen Land trafen sich im Wildpark Eekholt.

Grossenaspe | Alle zwei Jahre veranstaltet der Landesjagdverband Schleswig-Holstein eine Jugendbläserfreizeit im Wildpark Eekholt in Großenaspe. Dieses Jahr nahmen 23 Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren und 12 Betreuer teil. Vom „Das Hohe Wecken“ um 8 Uhr morgens bis nach Sonnenuntergang wurde den Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Die Jugendlichen wurden in vier Gruppen aufgeteilt, je nachdem wie versiert der oder die Einzelne auf dem Jagdhorn war. Aus ganz Schleswig-Holstein kamen die Jugendlichen und wurden von zwei Jagdhornbegeisterten aus Niedersachsen verstärkt, die in dieser Freizeit den richtigen Ansatz erlernten. Im Unterschied zum Beispiel zur Klarinette vibrieren die Lippen und nicht das Rohrblatt, um den gewünschten Ton zu erzeugen.

Das breitbeinige und feste Stehen und die Konzentration auf den gewünschten Ton lernten die Kinder recht schnell, berichtete Mandi-Rose Wargenau-Hahn, Vorsitzende der Landesbläserschaft des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein. Alle Übungseinheiten wurden von erfahrenen Übungsleitern, die auch als Wertungsrichter aktiv sind, über den Tag verteilt. Um den Tagesablauf zu organisieren, wurde selbstverständlich das Jagdhorn als Kommunikationsmittel eingesetzt.

Dass die Kinder auch sehr leise sein können bewiesen sie in der Nacht, in der sich alle an das Gehege der Rothirsche anschlichen, um eine Hirschbrunft zu erleben. Aber dies war nicht das einzige kleine Abenteuer in der Natur und der Tierwelt. Die Jagd der Greifvögel konnten sie bei einer Flugvorführung beobachten, Wölfe und Fischotter bei der Fütterung erleben, oder es wurden Nistkästen für die Blaumeisen gebaut.

Sechs Jahre ist Hinnik Krüger aus Seth schon bei den Jagdhornbläsern. „Tradition, Brauchtum und die Gemeinschaft der Jagdbläser machen einfach Spaß“, sagt er.

Am Sonntag gab es dann noch ein kleines Abschlusskonzert für Eltern und Parkbesucher.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen