zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

08. Dezember 2016 | 01:24 Uhr

Ein bunter Strauß fröhlicher Lieder

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Chor Einigkeit Wittorf und der Gemischte Chor Ahrensburg verwöhnten rund 80 Konzertbesucher mit Musik, Kaffee und Kuchen

Unter dem fröhlichen Motto „Es tönen die Lieder“ hatte der Chor Einigkeit Wittorf am Sonntag zu einem Kaffeekonzert geladen. Mehr als 80 Gäste waren der Einladung in die Johanneskirche an der Reuthenkoppel gefolgt und genossen einen bunten Strauß fröhlicher Lieder.

Kräftig unterstützt wurden die Wittorfer Sänger vom befreundeten Gemischten Chor Ahrensburg unter der Leitung von Anja Herbst. „Die beiden Chöre passen musikalisch und stimmlich gut zusammen, und ihr Repertoire überschneidet sich. Es ist bereits das dritte Konzert mit den Ahrensburgern“, unterstrich zu Beginn des Konzerts Wittorfs Chorleiter Martin Werner-Jonathan.

Zum Auftakt sangen beide Formationen zusammen. 63 Sänger und Sängerinnen standen auf den Altarstufen und stimmten den plattdeutschen Evergreen „An de Eck steiht een Jung“ an – damit war das Publikum erobert.

Danach meinten die Wittorfer musikalisch „Musik macht gute Laune“. Mit „Viva la musica“, dem schwedischen „Sommarpsalm“ und einem „Halleluja“ aus dem Shrek-Film ließ der Chor Einigkeit seine ganze Vielfalt erkennen. Die Ahrensburger sangen anschließend drei Morgenlieder und hatten mit „Im Walde“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy einen besonderen Leckerbissen der Chormusik zu bieten.

Es folgte die angekündigte Kaffeepause. Dafür hatten die Wittorfer Chormitglieder eine prächtige Tafel an Torten und Kuchen gebacken. Vor der Kirche waren ebenfalls Tische und Stühle aufgestellt, um im Freien zu tafeln.

Frisch gestärkt begannen die Ahrensburger mit der „launigen Forelle“ von Franz Schubert und boten eine „Tangostunde“. Die Wittorfer konterten unter anderem mit mit Harry Belafontes „Jamaica farewell“. Das Publikum dankte den Chören mit lang anhaltendem Applaus.


zur Startseite

von
erstellt am 06.Jun.2016 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen