zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Holsteinischer Courier

23. August 2014 | 13:24 Uhr

DoppelPASS trägt hilfreiche Früchte

vom

Nortorfer Initiative zu Gunsten krebskranker Kinder hat sich längst etabliert / Gründung eines gemeinnützigen Vereins ist in Planung

Nortorf | Sagenhafte 20 000 Euro spülte der so genannte DoppelPASS-Cup schon Anfang Januar in die Spendenkasse zu Gunsten krebskranker Kinder (wir berichteten). Die gleichnamige Initiative des Fußball-Verbandsligisten TuS Nortorf um Schirmherr Thorben Schütt hat sich längst als karitative Institution in der Region Mittelholstein etabliert. Und auch im weiteren Verlauf des ersten Halbjahres 2012 engagierten sich Schütt und Co. für den guten Zweck und spielten gleich einige erfolgreiche "DoppelPÄSSe".

Anzeige
Anzeige

So führte das Team DoppelPASS im Rahmen der Nortorfer Messe eine Tisch-Kicker-Europameisterschaft durch. Der Erlös aus den Nenn- und Spendengeldern der 16 Teams wurde von einem Sponsor nochmals verdoppelt, und auch das am Ende siegreiche Duo des TuS Bargstedt spendete 250 Euro der "EM-Siegprämie" in Höhe von 500 Euro. Da überdies die Versteigerung von Länderspielkarten (Deutschland gegen Schweden am 16. Oktober in Berlin), ein Torwandschießen und Spenden Nortorfer Unternehmer weitere Erträge erzielten, freuten sich Nortorfs Kicker am Messe-Wochenende über Gesamtspendeneinnahmen in Höhe von rund 1800 Euro.

Anschließend war Platz 58 eines Nortorfer Teams beim Lauf zwischen den Meeren weitere 2100 Euro wert. Die Fußballer hatten im Vorwege dieses Events einmal mehr die Spendentrommel gerührt und um "Laufpaten" geworben, die mit einem Betrag pro Kilometer oder einer pauschalen Summe den DoppelPASS unterstützen.

Die Verwendung der Gelder im laufenden Jahr nimmt bereits Konturen an. Dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins für krebskranke Kinder und Jugendliche mit Sitz in Kiel, Bernd Kruse, wurde schon im Zuge des DoppelPASS-Cups ein Scheck in Höhe von 3000 Euro überreicht, im März wurde erneut die Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Kiel mit 2000 Euro bedacht. In der zweiten Jahreshälfte sollen nunmehr gezielt bedürftige Familien mit erkrankten Kindern in der Region finanziell unterstützt und Wünsche erfüllt werden. "Gemeinsam mit den Schwartauer Werken, die uns 10 000 Euro gespendet haben, werden wir beispielsweise im Lübecker Raum aktiv, aber selbstverständlich liegt der Fokus auf Schicksale in Mittelholstein", berichtete Schütt, der über weitere Projekte noch in diesem Jahr nachdenkt. "Wir überlegen, unter Umständen einen eigenen Verein zu gemeinnützigen Zwecken zu gründen. Dies würde uns in der Verwendung der Gelder flexibler machen, da wir Spendenbescheinigungen selbst ausstellen dürften und nicht mehr auf die zweifelsohne sehr gute Unterstützung der Deutschen Krebshilfe in Bonn angewiesen wären", erklärte der 35-Jährige, der zurzeit in ersten notariellen Beratungsgesprächen steht und Zuversicht ausstrahlt: "Die Zusammenarbeit mit mittlerweile vielen Firmen steht für unsere Seriosität, und der mehrjährige Erfolg spricht für sich."

Im Übrigen wird das Team DoppelPASS in diesem Jahr erstmals eine Mannschaft beim traditionellen Amtspokal stellen (21. bis 28. Juli). Die Benefiz-Elf spielt dabei um den B-Pokal und wird die Initiative auch außerhalb des grünen Rasens präsentieren.

zur Startseite

von tgn
erstellt am 28.Jun.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Schulstart : Polizei kündigt Kontrollen an

674 Kinder werden am Dienstag und Mittwoch in Neumünster eingeschult. Alle verfügbaren Polizisten sollen die Schulwege