zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

11. Dezember 2016 | 03:19 Uhr

Landeswettbewerb : Die Innenstadt wird Übungsstrecke

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Jugendrotkreuz richtet vom 15. bis 17. Juli den Landeswettbewerb der Zehn- bis Zwölfjährigen aus.

Neumünster | Realistisch geschminkte „Verletzte“ vor der Holsten–Galerie, ein „Verwundeter“ an der Anscharkirche, Sanitäter auf dem Großflecken und überall rote Kreuze: Wer am 16. Juli durch die Innenstadt geht, ist mittendrin im Übungsparcours des Landeswettbwerbs vom Jugendrotkreuz. Rund 150 Zehn- bis Zwölfjährige aus den zwölf Kreisverbänden in Schleswig-Holstein nehmen am Wochenende vom 15. bis 17. Juli am Landeswettbewerb in Neumünster teil – und sofern das Wetter mitspielt, sind die einzelnen Stationen zwischen Bahnhof und Rathaus, zwischen Klaus-Groth-Schule und Kleinflecken aufgebaut.

„Wir haben zwölf Standorte geplant, an denen die Gruppen verschiedene, vom Landesverband vorgegebene Aufgaben bewältigen müssen“, erklären die Kreisjugendleiterin Tabea Wulff (19) und ihre Stellvertreterin Lia Marie Boxberger (17). Beide haben die organisatorische Leitung an dem Tag. Der Kreisverband Neumünster ist zum zweiten Mal nach 2009 Ausrichter des Wettbewerbs. Die Teilnehmer reisen am Freitag an und übernachten bis Sonntag in Klassenräumen der Klaus-Groth-Schule auf mitgebrachten Feldbetten oder Luftmatratzen. Verpflegt werden sie auf dem Schulhof und in der Mensa von der Feldküche der DRK-Bereitschaft.

Nach dem Kennenlernen bei einer Disco am ersten Abend, wird es am Sonnabend ab 9.30 Uhr Ernst. An jeder Station auf der Übungsstrecke in der Innenstadt können maximal 50 Punkte erreicht werden. Schiedsrichter überprüfen nicht nur die Leistung, sondern bewerten auch das Zusammenspiel und die Führung in den Gruppen sowie die sozialen Kompetenzen. „Neben der Ersten Hilfe geht es auch um politisches Wissen, etwa über die Flüchtlinge, oder um Baderegeln“, sagt Tabea Wulff. Ins Endergebnis eingerechnet wird zudem ein selbstgeschriebenes Theaterstück, das am Abend ab 18.30 Uhr aufgeführt wird. Die Siegerehrung mit Verleihung des Wanderpokals findet am Sonntag statt. „Wir aus Neumünster sind mit zwei Gruppen am Start und hoffen auf den Sieg. Dann dürften wir im kommenden Jahr auch beim Bundesfinale teilnehmen“, sagt Lia Marie Boxberger.

Für das Organisationsteam und die Helfer stiftete die Volksbank gestern 50 Shirts im Wert von gut 1000 Euro. „Wir freuen uns, dieses ehrenamtliche Engagement zu unterstützen“, sagte Vorstand Dirk Dejewski.

Das Jugendrotkreuz in Schleswig-Holstein hat rund 1500 Mitglieder. Der Kreisverband Neumünster ist nach einer Neustrukturierung 2014 mit gut 50 Mitgliedern im Aufwind. Treffen finden mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr sowie von 18 bis 20 Uhr und am Donnerstag von 18 bis 19.30 Uhr im Souterrain des DRK-Hauses an der Schützenstraße 14-16 statt. „Nachbar“ auf Seite 12

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen