zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

09. Dezember 2016 | 02:57 Uhr

Wasbek : Der schönste Teckel kam aus Berlin

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aus ganz Deutschland kamen Halter und Dackel zur Zuchtschau nach Wasbek.

Wasbek | Dackelbesitzer und -züchter aus ganz Deutschland trafen sich am Sonntag wieder zur Zuchtschau beim Teckelclub Neumünster auf dem Appelhof in Wasbek.

20 Hunde wurden dabei Dr. Horst Kettendörfer (Schwentinental) vorgeführt. „Unter die Lupe“ genommen wurden von dem erfahrenen Richter unter anderem Kurzhaar-, Langhaar- und Rauhaardackel. „Rassespezifische Kriterien wie etwa die Fellform, der Körperbau sowie der Zahn- und Rutenstatus werden genauestens begutachtet. Denn alles fließt in die Bewertung mit ein“, erläuterte die Schauleiterin Rena Wensien.

Zurzeit hat der Verein rund 120 Mitglieder. „Diese kommen überwiegend aus Schleswig-Holstein. Aber einige Hamburger haben wir ebenso dabei“, erzählte sie weiter.
Zu den Wettbewerbsteilnehmern zählte auch Annelie Voss aus Wasbek/Prehnsfelde. Die 78-Jährige trat mit ihrer schwarz-roten Kurzhaar-Schönheit „Nixe“ (1) an den Richtertisch. Freuen durfte sie sich schließlich über die begehrte Auszeichnung „Vorzüglich“. „Früher habe ich selbst gezüchtet. Das mache ich heute nicht mehr. Aber ganz ohne Hund geht es gar nicht“, erklärte sie.

Dass sich die lebhaften Vierbeiner im besten Fall auch an der Leine gut benehmen, zeigte sich schließlich beim Schaulaufen im Ring. Dabei verdiente sich auch der Nachwuchs die ersten Sporen. Ihr Können im Umgang mit den aufgeweckten Hunden bewiesen unter anderem Swantje Marie Vogt (4) aus Nortorf und Meike Papenhagen (6) aus Dümmer bei Schwerin. Letztere durfte sich schließlich gemeinsam mit ihrer Hündin „Quiana“ sogar über den Tagessieg freuen. In der Altersgruppe der 13- bis 17-Jährigen hatte in diesem Jahr Michelle Gottschalk aus Kiel die Nase vorn.

Den schönsten Veteran führte mit „Quendy von den Rowdys“ Hans Wandschneider aus Kronshagen vor. Bei den Kurzhaarteckeln wurde „Panagiota von Maaskamp“ mit seinem Besitzern Marlis und Stefan Wiese aus Hohenfelde an der Ostsee (Kreis Plön) gekürt. Und Marion Drewes aus Schwerin freute sich über den Sieg ihrer Langhaar-Hündin „Finnja zum Pfaffenteich“.

In der Rasse der Rauhaardackel machte „Emilia von den Bönener Woort“ mit ihrer Besitzerin Angelika Schröder das Rennen. Außerdem durfte sich die aus Berlin angereiste Dackelliebhaberin über den Titel „Schönster Teckel der Schau“ freuen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen