zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 02:59 Uhr

Stadtwerke geben Entwarnung : Das Trinkwasser ist wieder keimfrei

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Luftfilteranlage war offenbar die Ursache für die Verunreinigung. Die Empfehlung zum Abkochen ist aufgehoben.

Neumünster | Neun Tage nach dem Fund von coliformen Keimen im Trinkwasser haben die Stadtwerke gestern Entwarnung gegeben. „Das Trinkwasser ist wieder keimfrei“, sagte SWN-Sprecher Nikolaus Schmidt am Freitagnachmittag. Damit ist die Empfehlung, das Wasser für ältere und kranke Personen sowie Kleinkinder und Säuglinge abzukochen, in Absprache mit dem Gesundheitsamt aufgehoben. Ursache für die Verkeimung war laut Schmidt die Luftfilteranlage auf dem Betriebsgelände des Wasserwerks.

Am Dienstag hatten die Stadtwerke die 32 Jahre alte Anlage ausgetauscht (der Courier berichtete). „Sie wäre ohnehin in diesem Jahr gewechselt worden“, sagte Schmidt. Warum dort Keime eindringen konnten, sei unklar. Die Stadtwerke hatten über Tage hinweg nach der Ursache gesucht und immer wieder Leitungen im Stadtgebiet gespült.

Bei routinemäßigen Proben war zunächst ein coliformer Keim auf 100 Milliliter Wasser gefunden worden. „Trotz der geringen Verunreinigung haben wir von Beginn an gemeinsam mit dem Gesundheitsamt mit großem Bedacht und großer Vorsicht agiert“, sagte Schmidt.

Vor einer Woche wurde die ursprüngliche Abkoch-Empfehlung dann wegen der relativ geringen Belastung auf Risikogruppen begrenzt. Die Verkeimung könne Krankheiten wie Durchfall auslösen, hieß es.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2016 | 05:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen