zur Navigation springen

Neuer Besitzer : Cinestar kauft das Kuhberg-Karree

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Käufer ist Deutschlands Kino-Marktführer. Unter Insolvenzverwaltung tat sich zwei Jahre lang nicht viel.

Neumünster | Im Kuhberg-Karree tut sich was: Nach Courier-Informationen hat die Cinestar-Gruppe mit Sitz in Lübeck das Gebäude am Kuhberg 47-51 gekauft. Cinestar betreibt mehr als 50 Kinos in ganz Deutschland und ist damit Marktführer.

Seit Öffnung der Holsten-Galerie gab es im Kuhberg-Karree Leer- und Stillstand: Der Buchhandel Hugendubel und Jeans Fritz zogen ins ECE-Einkaufszentrum und hinterließen eine Lücke. Im Juni 2016 schloss dann auch noch die Bowlingbahn (der Courier berichtete).

Nun stellten Cinestar-Mitarbeiterinnen sich und die Kino-Gruppe schon bei den Mietern als neue Eigentümer vor.

Zurzeit sind im Komplex das Cineplex-Kino, Filialen von Adler und New Yorker, sowie ein Döner- und ein Pizza-Imbiss. Baran Oztürk ist seit fünf Jahren der Inhaber des Döner-Ladens Dölüx und bestätigte die Kontaktaufnahme. „Es kann nur besser werden mit dem neuen Eigentümer. Mit dem alten waren keine Gespräche möglich“, sagte er zum Courier. Für eine Stellungnahme war bei Cinestar niemand erreichbar.

Die Immobilie gehörte zuvor einem Luxemburger Fonds, der vor zwei Jahren insolvent ging. Das Objekt stand dadurch quasi still, denn es wurde nicht mehr in das Gebäude investiert. Kai Flathmann als Bahnbetreiber der „Fun Fabrik Bowl“ sah sich gar als Opfer der Insolvenzabwicklung.

Bei der Bowlingbahn gebe es einen ernsthaften Interessenten und konkrete Vertragsverhandlungen, bestätigte Makler Martin Lorenzen, der beauftragt war, für das Kuhberg-Karree Perspektiven darzustellen. Dazu gehören auch neue Zuschnitte der Läden im Gebäude.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen