zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

06. Dezember 2016 | 11:16 Uhr

Neue Tarife : Busfahren ins Umland wird teurer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aber künftig werden Bahn-Card und SH-Card akzeptiert

Neumünster | Am 1. August werden die Fahrkartenpreise für die Nutzung von Bussen und Bahnen im landesweiten Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) um durchschnittlich knapp ein Prozent erhöht. Betroffen davon sind Zeitkarten-Inhaber und Busfahrer, die aus den Umlandgemeinden Boostedt, Groß Kummerfeld, Wasbek und Padenstedt kommen. Der Fahrpreis in der Zone 2 wird für die Einzelfahrkarte um 10 Cent auf 2,60 Euro pro Fahrt angehoben.

Alle anderen Preise bleiben nach Angaben von Stadtwerke-Sprecher Nikolaus Schmidt stabil. Der Einzelfahrschein in Zone 1 kostet weiter 2 Euro, der Kurzstreckentarif 1,35 Euro und die Tageskarte 5,20 Euro. Die Kombikarte Bus-Bad-Bus, der Ortstarif Boostedt und der Sozialtarif mit Neumünsterpass werden ebensowenig erhöht wie die Preise für das Anrufsammeltaxi (A.S.T) und beim Theatertaxi.

Allerdings gibt es zwei wesentliche Änderungen: Die sogenannten Mehrfahrten- karten für sechs Fahrten entfallen. „Mit dieser Karte wurde sehr viel Missbrauch betrieben, so dass wir sie aus dem Sortiment nehmen müssen“, sagt Sonja Kessal, Bereichsleiterin SWN-Verkehr. Die gekauften Fahrscheine können noch in einer Übergangsfrist von sechs Monaten genutzt werden. Zum Jahresende ist geplant, im SH-Tarif die Mehrfahrtenkarte als Mobilticket anzubieten. Die entsprechende App befindet sich gerade in der Entwicklung. „Damit gibt es in Neumünster dann den digitalen Fahrschein“, erklärt Sonja Kessal. Ab dem 1. August werden im Stadtverkehr zudem die Bahn-Card und die SH-Card anerkannt. Diese Rabattkarten gewähren auf den Einzelfahrschein bis zu 25 Prozent Ermäßigung.

Begründet wird die Anhebung der Fahrpreise im SH-Tarif mit deutlich höheren Kosten der Verkehrsunternehmen durch Lohn- und Gehaltssteigerungen.

Die Broschüren mit den neuen Fahrpreisen sollen in den Bussen und in den Verkaufsstellen ausgelegt werden und sind im Internet unter www.swn.net/verkehr zu finden.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen