zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

05. Dezember 2016 | 05:29 Uhr

Neuer Malwettbewerb : Bunte Kinderbilder auf den Müllwagen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ab sofort zieren Zeichnungen von Drittklässlern aus der Stadt sechs Fahrzeuge des TBZ und werben für die Trennung des Bioabfalls vom Restmüll.

Neumünster | Wenn die Grundschülerin Janne Baum (10) in der Stadt in Zukunft einem Müllauto begegnet, wird sie mit Sicherheit ganz besonders genau hinschauen. Denn seit gestern ziert ein von ihr gemaltes Bild zwei Fahrzeuge des Technischen Betriebszentrums (TBZ). Gemeinsam mit zwei weiteren Kindern aus Neumünster gewann die Pestalozzischülerin einen Malwettbewerb der Stadt zum Thema Bioabfall. An dem Wettbewerb für Drittklässler, zu dem die Stadt erstmals aufgerufen hatte, nahmen insgesamt 258 Kinder aus 13 Klassen teil.

Mit dabei waren Schüler der Grundschule Einfeld, der Grundschule Wittorf, der Grundschule Gadeland, der Gartenstadtschule sowie der Pestalozzischule. Neben Janne aus Tungendorf machten Lotta (8) von der Grundschule Wittorf und Julia (8) aus der Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld das Rennen. Auch ihre Werke sind ab sofort auf zwei Müllautos in der Stadt zu sehen.

„Ist das toll“, staunte Jannes gestern Mittag, als das orangene Müllauto mit ihrem Bild auf beiden Seiten zur offiziellen Vorstellung auf den Schulhof der Pestalozzischule gefahren kam. Drei Wochen hatte die 10-Jährige im Kunstunterricht unter Anleitung ihrer Kunstlehrerin Doris Schwanke regelmäßig an ihrem Bild zum Thema Biokreislauf gearbeitet. Einzige Vorgabe: Es sollten kräftige Farben verwendet werden. Janne griff deshalb zu Wachsmalkreide und Buntstiften. Ihr Bild zeigt eine bunte Mischung aus Küchen- und Gartenabfällen, die über die grüne Tonne und einen großen Komposthaufen Bäumen und Blumen wieder zu Gute kommen. Strahlend blauer Himmel und die Sonne verstärken die positive Botschaft.

Ihr Motiv gefiel offenbar auch der Jury mit Stadtrat Oliver Dörflinger, Schulrat Jan Stargardt und dem TBZ-Fachdienstleiter Ingo Kühl so gut, dass sie es zu einem von drei Siegerplakaten wählten. Darüber freuen sich natürlich auch Jannes Klassenlehrerin Constanze Tegtmeyer und ihre Klassenkameraden enorm. Denn mit dem Sieg ist auch ein Gewinn von 300 Euro für die Klassenkasse verbunden. Davon will die Jü 3 der Pestalozzischule jetzt gemeinsam einen schönen Ausflug machen. Noch ist das Ziel nicht klar, darüber wollen sich die Kindern noch einig werden. Janne, die übrigens auch Schülersprecherin ist, im Chor singt und natürlich wahnsinnig gern malt und zeichnet, würde sich über eine Tour in den Klettergarten am meisten freuen. Auch die anderen beiden Gewinner erhielten 300 Euro für die Klassenkasse. Die anderen teilnehmenden Klassen können sich über jeweils 100 Euro freuen.

Die Idee zu dem Malwettbewerb stammt vom TBZ. Teilnehmen konnten nur ganze Klassen. Gefordert waren Motive rund um das Thema Biotonne. Die Darstellungen konnten sich mit den Abfällen für die Biotonne befassen oder mit dem Weg des Abfalls über die Tonne zum Kompost. Anstoß für den Wettbewerb war das Kreislaufwirtschaftsgesetz, das seit rund einem Jahr die Trennung von Bioabfall gesetzlich vorschreibt. Das TBZ nahm das zum Anlass, um mit den bunten Schülerzeichnungen für die Trennung von Bioabfall und Grünabfällen vom Restmüll zu werben.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mai.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen