zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 19:26 Uhr

Fotopirsch : Bildband zeigt die schönsten Seiten Schleswig-Holsteins

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Fotograf Michael Ermel ging drei Jahre lang auf Motivsuche / Zu sehen sind „Lieblingsorte“ und typisch Schleswig-Holsteinisches

Neumünster | Ein sturmzerzaustes Getreidefeld unter blauem Himmel, romantisch grasende Koniks im Eidertal, internationale Kunst in der Carlshütte oder die roten Küstenkanten von Helgoland: Wer das Buch „Schleswig-Holstein – Horizont mit Perspektive“ des Fotografen Michael Ermel durchblättert, erlebt auch als Einheimischer so manche Überraschung. Der gebürtige Goslarer ist drei Jahre lang auf Fotopirsch nach den schönsten Ecken seiner Wahlheimat gegangen. Auf 168 Seiten sind bekannte, aber auch weniger bekannte Orte, Landstriche und Städte zu sehen.

„Ich habe mir die fotografischen Perlen herausgepickt. Zuerst kamen meine persönlichen Lieblingsorte wie die Nordsee, der Einfelder See und die Umgebung von Neumünster, Dithmarschen, Eiderstedt und die Kieler Förde. Dann habe ich die Motivsuche systematisch ausgeweitet“, sagt Ermel. Zu sehen sind vor allem Landschaften wie das Dosenmoor, Stillleben von Fischzuchtteichen, Strände aus der Froschperspektive, umbrauste Meeresküsten oder Kitesurfer. Typisches wie das Freilichtmuseum Molfsee, das Laboer Ehrenmal, Schloss Glücksburg, der Eckernförder Hafen, die Rendsburger Eisenbahnhochbrücke, aber auch Kulturvielfalt – die Skulpturen am Einfelder See, im Gerisch-Park, auf Bisseer Wiesen oder der Nord-Art – sind eingefangen. „Das Buch ist als Visitenkarte Schleswig-Holsteins gedacht für Unternehmen, die ausländische Kontakte haben und mit dem Buch als Präsent für das Image des Landes werben und einen Eindruck von der Schönheit und Vielfalt vermitteln wollen“, sagt der gelernte Schriftsetzer und Grafiker, der seit zwölf Jahren fotografiert und seinen Stil „atmosphärische Fotografie“ nennt. „Zuerst kommt das Bild, dann der Text. Je nach Motiv wähle ich das entsprechende Objektiv. Ich arbeite mit vollformatigen Nikon-Kameras, aber auch Panasonic und Ricoh mit diversen Objekten, am liebsten mit lichtstarken Festbrennweiten.“ Und er wählt auch ungewöhnliche, augenzwinkernde Perspektiven: Die Statue des Kieler Schwertträgers und eine Schönheit des Märchenbrunnens sind von hinten aufgenommen und zeigen den steinernen Allerwertesten.

Bei der Motivauswahl ist für ihn die Schönheit wichtiger als Vollständigkeit: „Ich habe Landstriche gewählt, die mir interessant vorkommen. Beim Fotografieren bin ich viel mit Menschen ins Gespräch gekommen und habe so manchen Geheimtipp erhalten“, erzählt er. Zu den Fotos hat er informative Texte, manchmal aber auch Prosa oder Gedichte gestellt – von Christian Morgenstern, aus dem Buch „Die Möwe Jonathan“ oder die berühmten Verse über die „graue Stadt am Meer“ von Theodor Storm – alles zweisprachig. Der Fotoband ist sein fünftes Buch und war zeitlich ein Mammutprojekt. Es ist in keinem Verlag erschienen, sondern auf eigene Kosten produziert. Das Buch kostet ab 100 Stück Auflage 29,40 Euro plus Steuer. Interessierte wenden sich an Michael Ermel, Tel. 5 32 44, E-Mail: info@ermelnet.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen