zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

11. Dezember 2016 | 11:07 Uhr

Auskunft – Der Courier-Fragebogen (267)

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Marcus Schmahl (38), seit 2012 Vorsitzender der DLRG Neumünster, eröffnet mit seinem Team an diesem Wochenende die Badesaison am Einfelder See. Der Einfelder arbeitet beim Verkehrsüberwachungsdienst der Polizei, ist verheiratet, hat zwei Töchter und engagiert sich im Förderverein der Kita Einfeld. Zum Haushalt gehören auch die Katzen Stacy und Kira. Ein Hobby: Brettspiele mit Freunden.

Vorlieben


Welches ist Ihr Lieblingsbuch? Habe ich nicht, Bücher von Tess Gerritsen würde ich aber jederzeit lesen.
Was lesen Sie gerade? „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek.
Ihre Stammkneipe in Neumünster? Taverna Dionysos in Einfeld.
Welche Musik hören Sie am liebsten? Deutschsprachigen Rock & Pop.
Welcher ist Ihr Lieblingsfilm? Ich sehe gerne Science-Fiction, habe aber keinen Erstplatzierten.
Welches Instrument spielen Sie? In der Schule habe ich Tenorflöte und Gitarre gespielt. Zumindest die Flöte beherrsche ich wohl noch.
Ihr Lieblingsplatz in Neumünster? Ich bin gerne im Grünen am Einfelder See, am Dosenmoor oder entlang der Felder am

Stadtrand.
Wohin haben Sie zuletzt etwas gespendet? An die Aktion „Deutschland hilft“.

Ich


Was wollten Sie als Kind werden? Inspiriert vom Wochenmarkt auf dem Kleinflecken: Fischverkäufer.
Welches ist Ihr größtes Laster? Einem guten Essen nicht widerstehen zu können.
In welcher Epoche möchten Sie leben? Die Vergangenheit reizt mich nicht, ich bleibe im Hier und Jetzt.
Wie sollte ein Mann sein? Mit der richtigen Mischung aus Selbstbewusstsein und Rücksichtnahme kommen Mann und Frau am weitesten.
Wie sollte eine Frau sein? Siehe oben.
Wie alt wollen Sie werden? Habe ich nicht geplant, so muss ich mich nicht eines Tages ärgern.

Liebe und Hass


Was lieben Sie am meisten? Meine Ehefrau Yvonne.
Was hassen Sie am meisten? Egoismus.
Worauf sind Sie stolz? Meine Familie.
Was nervt Sie an Neumünster? Dass selbst viele Neumünsteraner über ihre Stadt häufig nur schimpfen können.
Wer war der Schwarm Ihrer Jugend? –
Wofür haben Sie sich zuletzt entschuldigt? Typisch Mann: für fehlendes Einfühlungsvermögen.


Oder


Tee oder Kaffee? Kaffee.
Bier oder Wein? Bier.
Sekt oder Selters? Selters.
Pommes rot oder weiß? Rot.
Kombi oder Cabrio? Kombi.
„Spiegel“ oder „Focus“? Spiegel.
Nord- oder Ostsee? Ostsee.
Einfelder See oder Tierpark? Einfelder See.
Hund oder Katze? Katze.


Sonst noch was?

„Gemeinsam statt einsam“ – Ich wünsche mir auch in Zukunft genug Ehrenamtler für unsere Stadt, um weiterhin etwas Besonderes aus ihr machen zu können.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 12:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen