zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

10. Dezember 2016 | 21:40 Uhr

Bad am Stadtwald : Auf die richtige Technik kam es an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

40 Teilnehmer bei den sechsten Rutschmeisterschaften gaben auf der kurvigen 90-Meter-Strecke alles.

Neumünster | Auf Knien, auf dem Hintern, im Liegen oder auf dem Bauch – in welcher Position die Teilnehmer am Sonnabend im Bad am Stadtwald die 90 Meter lange Wasserrutsche hinter sich ließen, war egal. Hauptsache es ging schnell. Zum sechsten Mal veranstalteten die Auszubildenden zu Fachangestellten für Bäderbetriebe die Rutschmeisterschaften. In vier Altersgruppen (Familien mit Kindern unter 9 Jahre, 9 bis 12 Jahre, 13 bis 17 Jahre und 18 bis 99 Jahre) traten insgesamt 40 Erwachsene und Kinder im Kampf um kleine Pokale, eine Sporttasche und Präsenttaschen an.

Nicht alles klappte bei Dorian Wagner (1. Lehrjahr), Malte Schereika (2. Lehrjahr) und Lasse Born (3. Lehrjahr) so wie geplant. Statt in Altersgruppen gingen die Teilnehmer einfach gemischt und völlig unsortiert an den Start und manchmal hakte auch die Technik. Dennoch verlief die fast vierstündige Veranstaltung sehr diszipliniert, und alle hatten ihren Spaß. Drei Versuche hatte jeder, die schnellste Zeit wurde gewertet. Azubi Malte Schereika wusste: „Es kommt auf die Technik an. Am schnellsten rutscht man auf den Knien und Ellenbogen oder klassisch auf dem Rücken auf einer Ferse und den Ellenbogen.“

„Selbstverständlich wollen wir den Pokal“, erklärten Niklas (13) und sein Freund Markus (13) aus Bad Segeberg, die zum ersten Mal antraten. Als Titelverteidiger gingen Markus Grümmer aus Boostedt und sein Neffe Tjark (5) an den Start. Doch mit 15,62 Sekunden mussten sie sich am Ende Bruder Holger Grümmer aus Tungendorf und seiner Tochter Carlotta (7) knapp geschlagen geben. Zusammen mit seiner Tochter Lea (7) erreichte Markus Grümmer dann auch noch den dritten Platz.


Am Ende gab es folgende Platzierungen:

Familienstaffel: Platz 1: Holger und Carlotta Grümmer (15.54 Sekunden), Platz 2: Markus und Tjark Grümmer (15,62 Sekunden), Platz 3: Markus und Lea Grümmer
( 16,31 Sekunden).

Altersgruppe 9-12 Jahre: Platz 1: Lina Geburek / Sofie Stölting (jeweils 16,14 Sekunden), Platz 2: Angelina Stuche (16,38 Sekunden), Platz 3: Elaine Skilbe (16,55 Sekunden)

Altersgruppe 18-99 Jahre:
Platz 1: Daniel Eisenstein (13,82 Sekunden), Platz 2: Marco Langenstein und Eike Hansen (jeweils 14.54 Sekunden, Platz 3: Charlene Josepeit (14,80 Sekunden)
Altersgruppe 13-17 Jahre:
Platz 1: Jim Knopf (14,27 Sekunden), Platz 2: Lena Busch (14,78 Sekunden), Platz 3: Jan Lindemann (14,85 Sekunden).


zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen