zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

03. Dezember 2016 | 01:26 Uhr

Zirkus : Applaus für die Artisten von Zirkus Knie

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

3000 Besucher strömten am Wochenende zu den Vorstellungen ins große Zelt auf dem Jugendspielplatz, um das Programm „Euphorie“ zu sehen.

Neumünster | Menschen, Tiere, Sensationen: Dass der klassische Zirkus auch in heutiger Zeit nichts von seiner Faszination eingebüßt hat, bewies die Begeisterung der rund 3000 Besucher, die am Wochenende die Vorstellungen des Zirkus Knie im Chapiteau auf dem Jugendspielplatz besuchten.

„Nach 2009 und 2012 gastieren wir nun zum dritten Mal in Neumünster. Und wir freuen uns sehr darüber, dass das neue Programm „Euphorie“ beim Publikum so gut ankommt“, erklärte der Pressesprecher Patrick Adolf (49) bereits am Sonntag zufrieden.

Bestätigt wurde dessen Fazit auch von Tom (12) und seiner Mutter Merle Lange (35) aus Padenstedt, die gemeinsam mit Colin (9) aus Sören die Premiere am Sonnabendnachmittag besuchten. „Zirkus geht immer. Es war einfach großartig“, waren sich die Drei nach der Vorstellung einig.

Zum abwechslungsreichen, rund zweieinhalbstündigen Programm der rund 35 Akteure gehörten exzellente Akrobatik und erstklassige Dressur ebenso wie witziger Slapstick, der vom verrückten Clown César Dias serviert wurde.

Staunend verfolgten die Zuschauer unter anderem die rasante Jonglage der „Messoudi Brothers“ und die halsbrecherischen Aktionen des Rollschuh-Duos „Medini“. Mit stockendem Atem wurden die Künste der „Flying Wulbers“ am Trapez sowie die Handstandartistik der Truppe „Messoudi“ verfolgt. Und nicht zuletzt erhielten auch Laura und William Pedersen mit ihren patagonischen Seelöwen sowie der vielseitige Tierdompteur Marek Jama, der im Januar erstmals zum Zirkusfestival nach Monte Carlo reisen wird, lautstarken Applaus.

„Ich weiß gar nicht, was ich am besten fand. Alle Nummern haben ihren Reiz, und die Leistungen der Artisten lassen einen immer wieder staunen. Sehr gut finde ich allerdings, dass der Zirkus mit einem Live-Orchester reist. Denn dadurch entsteht eine Atmosphäre, die man mit Musik vom Band einfach nicht erreichen kann“, erklärte Roman Habich (47), der mit seiner Familie aus Nortorf angereist war.

Heute lädt der Zirkus noch einmal um 16 Uhr zu einer Familienvorstellung ein. Der Eintritt kostet pro Person zehn Euro (Loge 15 Euro). Anschließend werden die Artisten ihre Zelte in Neumünster abbrechen, um ab Mittwoch in Flensburg zu spielen. „Nachbar“ auf Seite 10

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert