zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

03. Dezember 2016 | 01:29 Uhr

Holstenhallen : 4000 Besucher bei der Aktiv-Messe

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am Wochenende gab es viele Informationen rund um das Thema Gesundheit / Veranstalterin ist zufrieden

Neumünster | Es wurde getanzt, gehüpft, massiert, analysiert, gemessen und beraten: Die vierte Messe „Gesund + Aktiv Schleswig-Holstein“ lockte am Wochenende knapp 4000 Besucher in die Holstenhalle 5. Im ersten Jahr waren es noch 6000, im vergangenen Jahr 4800 Interessierte. „Das Wetter war wohl zu kalt. Außerdem waren wir eine Woche später als sonst dran und hatten als Konkurrenz einige Adventsmärkte“, sagte Veranstalterin Birgit Zwicklinski. Dennoch sei sie zufrieden. „Die Aussteller haben mir durchweg eine positive Rückmeldung gegeben. Wir werden auch im kommenden Jahr wieder antreten.“

Kooperationspartner war diesmal erstmals auch die Stadt, die auf einer großen Aktionsfläche mehrere Informations- und Beratungsstände vorhielt. Beim Tourismusbeauftragten Arne Lewandowski und bei Stadtführerin Urte Grode gab es Broschüren und Freizeitkarten, Mitarbeiter der Volkshochschule berieten über ihr Angebot und beim Pflegestützpunkt ging es unter anderem um häusliche Pflege. Ein Höhepunkt war die Aktion „Neumünster sucht den Impf-Pass“. Mehr als 100 Bürger kamen mit ihrem Impf-Pass zu Anja Heinrichs und ihrem Team und ließen sich zu ihrem aktuellen Impfstatus beraten, darunter viele Schwangere und Ältere. „Das ist ein großer Erfolg“, sagte die Abteilungsleiterin Infektionsschutz im Gesundheitsamt.

Das Repertoire der rund 100 Aussteller war umfangreich. Unter anderem konnten sich die Besucher über alternative Heilmethoden, neue Behandlungsansätze in der klassischen Medizin, über Sport- und Fitness, Maßnahmen der Krankheitsprävention, Abnehmprogramme, gesunde Ernährung, barrierefreies Wohnen oder Wellness informieren. Ohne Terminabsprachen standen Fachärzte und Heilpraktiker aus verschieden Fachbereichen zur Verfügung. Ergänzt wurde das Programm durch Vorträge und Shows auf den Bühnen. Die Messe war auch Partner des Welt-Diabetes-Tages: Alleine am Sonntag wurden 300 Blutzucker-Tests gemacht.

„Es hat mir gut gefallen, allerdings war nicht so viel los wie ich erwartet hätte. Das war aber gut, dadurch sind wir überall gleich drangekommen“, sagten Angelika und Horst Peters aus Preetz am Sonntagnachmittag.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen