zur Navigation springen

Quiz : „1, 2 oder 3“: Boostedter zeigen ihr Wissen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Viertklässler kämpfen beim Quiz im Fernsehen um den Piet-Flosse-Pokal. Henry, Justus und Amelie springen in die Antwortfelder.

Boostedt | Die meisten Schüler der 4b der Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt erlebten einen ganz besonderen Ausflug. Denn die Klasse stellte in der ZDF-Kinderquizshow „1, 2 oder 3“, neben Kandidaten aus Fussach (Österreich) und Oslo (Norwegen) eine der teilnehmenden Mannschaften und ist morgen im Fernsehen zu sehen.

Dazu mussten die Neun- und Zehnjährigen jedoch zunächst eine siebenstündige Zugfahrt quer durch die Republik in Kauf nehmen. Denn die Sendung wird in den Bavaria Film- und Fernsehstudios in München produziert. Für das dreiköpfige Spielerteam, Henry, Justus und Amelie, ging es dagegen fix per Flugzeug in die bayrische Landeshauptstadt. „Die Kosten für den Flug hat das ZDF übernommen. Die Zugfahrt mussten die Eltern bezahlen. Deshalb war die Teilnahme freigestellt. Aber die meisten sind mitgefahren“, erklärte die Klassenlehrerin Evelin Büttner.

Die Idee, sich für die Sendung zu bewerben, hatte Leonie, deren Vater Elton das beliebte Spiel seit 2010 moderiert. Gesendet wird die „dienstälteste“ Quizshow des deutschen Fernsehens bereits seit mehr als 35 Jahren.

Im Studio angekommen, staunten die Kinder nicht schlecht über die großen Fernsehkameras und die vielen Scheinwerfer und Kabel. Außerdem lernten sie ihre „Kontrahenten“ kennen. Anschließend ging es dann ans Proben. „Wir mussten das Rennen und Springen zwischen den Antwortfeldern üben. Denn wenn die Zeit um ist, muss man auf dem richtigen Feld stehen. Sonst gibt es keinen Punkt. Aber die haben das toll erklärt“, berichtete Amelie. „Ganz schön aufgeregt waren wir aber trotzdem“, gaben Justus und Henry zu.

Auch ihre Klassenkameraden, die die Drei von den Zuschauerrängen anfeuerten, wurden vor der Aufzeichnung von den Profis in ihre Aufgaben genau eingewiesen. So mussten diese zum Beispiel die Cool-Welle und den begeisterten Applaus üben. „Es war echt spannend und hat großen Spaß gemacht“, waren sich die Schüler einig. Zum Thema und Ausgang des Wettbewerbs durften die kleinen Fernsehstars noch nichts verraten.  


>Zu sehen sind die Boostedter am Sonnabend, 18. März, um 8.10 Uhr auf ZDFtivi und Sonntag, 19. März, um 17.35 Uhr bei Kika. Im Internet ist die Aufzeichnung unter www.1, 2 oder3.de zu sehen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen