zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

11. Dezember 2016 | 09:04 Uhr

Marineschule Mürwik : Von der Hauptstadt an die Flensburger Förde

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Seekadett Westerhoff aus Berlin hatte schon einmal eine Dienstzeit abgeschlossen.

Seit 1910 werden an der traditionsreichen Marineschule Mürwik junge Menschen zu Offizieren ausgebildet. Zum 1. Juli jeden Jahres treten die Frauen und Männer dort ihren Dienst an. Oft wissen sie wenig von der Bundeswehr. Aber wer bildet die Offizieranwärter aus? Es sind zum Teil jene Soldaten im Dienstgrad Seekadett, die noch ein Jahr zuvor selbst frisch angekommene Matrosen waren. Für sie heißt es dann, das bisher Gelernte in die Tat umzusetzen. Das Flensburger Tageblatt stellt im Vorwege der heutigen Vereidigung sechs Seekadetten in einer kleinen Reihe vor.Zum Abschluss: Christian-Julius Westerhoff

Der gebürtige Oldenburger, jedoch in Berlin wohnende Christian-Julius Westerhoff befindet sich in seiner zweiten Dienstzeit bei der Bundeswehr. 2013 und 2014 hatte er schon einige Erfahrungen als freiwillig Wehrdienstleistender im Mannschaftsdienstgrad beim Objektschutz der Luftwaffe gesammelt. Nach dem Ausscheiden 2014 blieb die Bundeswehr immer ein Teil seines Lebens. Gerade die Spannung und Abwechslung, die der Beruf als Soldat mit sich bringt, begeisterten ihn. So entschied er sich 2015 für den Wiedereinstieg, dieses Mal als Offizieranwärter der Marine.

Die ihm sich dadurch bietende Karriere hat er voll im Visier. Disziplin, Gehorsam und vor allem Verantwortungsbewusstsein sind die Eckpfeiler auf seinem Weg zur Führungsperson. Dennoch stehe seine Familie immer an erster Stelle, er würde gerne eine eigene Gründen. Die Verantwortung für andere Menschen trägt er bereits.

Als Gruppenführer leitet er seine Soldaten an, gibt ihnen nötiges „know-how“ für ihre soldatische Zukunft mit. „Ich freue mich über die neue Herausforderung und es erfüllt mich mit Stolz, die Rekruten als erster überhaupt ausbilden zu dürfen“, sagte er. Soldaten führen, das wird er auch in Zukunft nach seinem Studium machen. Dann als Leutnant wird er sich in seiner nachfolgenden Einheit bewähren müssen. Im späteren Verlauf seiner Karriere wohl auch in einem Auslandseinsatz. Das würde aber kein Problem darstellen. Christian-J. Westerhoff findet es wichtig, ein sicheres Umfeld für alle Menschen zu schaffen. Was dazu gehört und er auch schon nach seiner ersten Dienstzeit kennengelernt hat, ist, dass sich die Wege der Kameraden von Zeit zu Zeit trennen.

So wird er heute das letzte Mal seine Schützlinge während der Vereidigung anleiten. Die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, besucht die Veranstaltung an der Marineschule. Als Ehrengast nimmt sie daran teil und spricht zu den jungen Soldaten sowie den anwesenden Gästen. Ein aufregender Tag für alle Beteiligten.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 15:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen