zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

04. Dezember 2016 | 13:25 Uhr

Vor Ringreiterfest in Sonderburg : Video: Königlich-dänische Garde marschiert durch Flensburg

vom

Eigentlich kennt man sie aus Kopenhagen, wo sie den Amtssitz von Königin Margrethe bewacht. Am Donnerstag besuchte die königlich-dänische Leibgarde Flensburg.

Flensburg | Die Leibgarde der dänischen Königin und Ringreiter machten am Donnerstag in der Flensburger Innenstadt auf das Ringreiterfest am Wochenende in Sonderburg aufmerksam und gaben mehrere kleinere Konzerte. Vom 8. bis 11. Juli findet dort das traditionelle Ringreiten mit einem großen Rahmenprogramm mit Musik und Veranstaltungen statt. Es sei das erste Mal, dass auf diese Weise für das Fest geworben werde, sagte Major Søren Østergaard, Chef der Wachkompanie der Leibgarde.

Zahlreiche Flensburger hießen mit kleinen Dannebrog-Fähnchen die Wachsoldaten willkommen. Flensburgs Oberbürgermeister Simon Faber (SSW) spendierte den Soldaten mit den warmen Mützen aus Bärenfell vor dem Rathaus kühles heimisches Bier. Rumhändler Walter Braasch empfing die Gardisten, deren Märsche durch die engen Altstadtgassen hallten, mit rot-weiß verzierten Donuts in der roten Roten Straße. „Die haben auch ein Loch und erinnern ans Ringreiten“, sagte er.

Der Vorsitzende der Ringreiter, Jes Andersen, freute sich über den Zuspruch der Flensburger zu dem Fest, zu dem er 500 Reiter und rund 35.000 Zuschauer erwartet.

Ringreiten ist hauptsächlich in Schleswig-Holstein und im Süden von Dänemark verbreitet. Dabei muss der Reiter im Galopp einen kleinen Ring mit einer Lanze aufspießen. In Dänemark wird das Volksfest in Apenrade und Sonderburg am größten gefeiert.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2016 | 16:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen