zur Navigation springen

Flensburg : Streit im Bahnhof eskaliert: Zwei Frauen treten auf andere Frau ein

vom

Der Streit zwischen Frauen endet für eine 31-Jährige im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.

Flensburg | Am Donnerstagnachmittag ist die Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen worden. Gegen 13 Uhr war es dort zu einem Streit zwischen Frauen gekommen. Zeugen hatten den Notruf gewählt.

Die Beamten trafen sechs Frauen an, eine davon lag am Boden und wurde bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Vier Zeugen berichteten der Polizei, dass es zu einem Streit zwischen drei der Frauen gekommen war. In dessen Verlauf schlugen zwei Frauen im Alter von 25 und 51 Jahren auf eine 31-Jährige ein, bis diese zu Boden ging.

Dort sollen beide auf die Frau eingetreten haben. Die 31-Jährige wehrte sich und biss einer der Angreiferinnen in den Arm. Die Geschädigte musste zur Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Nun wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2017 | 13:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert