zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

30. September 2016 | 22:17 Uhr

Flensburger Strandtest : Strand mit Seebrücke, Flair und Glasscherben

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Badestrand Ostseebad lässt kaum einen Wunsch offen, könnte lediglich etwas sauberer sein.

Nach sieben Tagen allerbestem Urlaubswetter in Folge stellen sich um so mehr diese Fragen: In welchem Zustand sind die Sanitäranlagen an den Stränden? Wie sauber ist es am Wasser? Klappt die Anfahrt reibungslos? Das Tageblatt testet in einer Serie die Strände in und um Flensburg. Heute Teil 3: Ostseebad.

 

Strand



Der Naturstrand ist steinfrei und sauber, zum Wasser hin wird er etwas steiniger. Das Wasser ist klar, am Uferrand finden sich lediglich geringe Mengen trockener Algen. Doch Vorsicht: Hin und wieder gefährden Glasscherben zerbrochener Flaschen die Badegäste. „Ich komm gerne mit meiner Tochter Ceylin hierher, weil sie sich hier toll austoben kann. Aber mich nervt es schon, dass hier so oft kaputte Flaschen liegen gelassen werden“, erzählt Sarina Gülgen (32). Sie wohnt in der Nähe des Strandes und kommt häufiger dorthin. Auch eine andere junge Mutter, die mit ihrem Sohn gerne die Spielmöglichkeiten am Ostseebad nutzt, stört sich an den Scherben: „Hier ist es wirklich schön, aber das mit den Glasscherben nervt.“ Dafür kann man hervorragend das kühle Nass genießen, findet ein Paar aus Tarup. In der Hauptsaison wird der Strand von einem Team der DLRG überwacht. Es gibt zwei Spielplätze, ein großer befindet sich wenige Meter oberhalb des Strandes, ein etwas kleinerer steht auf dem Strand für die Badegäste bereit. Zudem gibt es zwei Volleyballnetze. Außerdem lädt eine Fussballwiese mit zwei kleinen Toren zum Spielen ein. Genügend Schatten wird von den zahlreichen Bäumen auf dem Gelände gespendet. Dünen und Grasflächen machen den Strand abwechslungsreich. Eine Seebrücke macht den Strandbesuch zusätzlich interessant. Springen ist verboten.

 

Essen und Trinken



Für Verpflegung ist ausreichend gesorgt. Pommes, Snacks und Getränke können sowohl am Kiosk neben der DLRG oder im Imbiss und Bistro „Am Ostseebad“ hinter dem großem Spielplatz erworben werden. Auf den zahlreichen Bänken auf dem Gelände kann Mitgebrachtes verzehrt werden.

 

Müllentsorgung



Mülleimer stehen ausreichend auf dem Gelände zur Verfügung. Dadurch ist die Müllentsorgung einfach.

 

Sanitäranlagen



Die Sanitäranlage befindet sich gegenüber dem Kiosk und der DLRG, ist gut beschildert und vom Strand aus schnell zu erreichen. Die Anlage scheint auf den ersten Blick etwas veraltet zu sein, ist aber in einem ausgezeichneten Zustand. Die Toiletten sind sauber und ausreichend vorhanden. Es ist außerdem möglich, bequem in der Anlage zu duschen. Eine weitere, zweigeteilte Dusche befindet sich auf dem Strand selbst. Die Sanitäranlage ist ab 19 Uhr geschlossen.

 

Anfahrt



Aufgrund der Straßenarbeiten ist der Anfahrtsweg zur Zeit erschwert. Dies hindert jedoch nicht daran, den Parkplatz zu erreichen. Auch entlang der Straße im Wohngebiet kann man parken. Von hier sind es nur noch ein paar hundert Meter zum Strand. Der Weg dorthin wird von Schatten spendenden Bäumen gesäumt und ermöglicht eine bequeme Anreise. Wer mit dem Bus (Linie 7) kommt, sollte an der Haltestelle „Werft“ aussteigen. Ein Fahrradweg führt am Strand entlang bis nach Wassersleben. Fahrradständer sind nur wenige vorhanden, Fahrräder können aber entlang des Strandes abgestellt werden.

 

Hundestrand



Gäste mit Hunden werden sich hier wohlfühlen. Während der Saison kann der große Hundestrand nördlich der Werft zum Toben genutzt werden, der Hauptstrand ist für Hunde tabu. Auf dem gesamten Weg entlang des Badestrandes herrscht ganzjährig Leinenpflicht. Hundetütenspender sind außreichend vorhanden, so dass auch der Hundestrand gut gepflegt ist. Das finden auch Svenja Weinand und Tjerk Zierberg aus Flensburg, die sehr gerne mit ihrem Hund „Baster“ in den Fluten von Ostseebad spielen: „Es gefällt uns sehr gut hier. Es gibt viel Platz für den Hund und die Badegäste sind sehr tolerant.“

 

Fazit



Der Strand am Ostseebad bietet alles, was für Mensch und Tier wichtig ist, um einen tollen Tag am Meer zu verbringen. Sowohl Familien mit Kindern, als auch Badegäste mit Vierbeinern können sich hier wohlfühlen.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Jul.2014 | 08:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen