zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

26. April 2017 | 13:48 Uhr

Jerrishoe : Sieben Einsätze zum Jahresende

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Wehrführer Martin Boelk lobt den Weiterbildungseifer seiner Kameraden. Heinrich Schlott ist seit 60 Jahren Mitglied der Feuerwehr.

Für die Freiwillige Feuerwehr Jerrishoe verlief das vergangene Jahr bis November ungewöhnlich ruhiges Jahr, bis dahin waren nur drei Einsätze, zu absolvieren, erläuterte Wehrführer Martin Boelk in der Jahresversammlung. Doch dann wurde es noch turbulent: bis zum Ende des Jahres musste die Wehr in kurzer Zeit zu sieben Einsätzen ausrücken, zu meist kleinere Brände und Hilfeleistungen. Eine Alarmierung forderte die Kameraden besonders, weil sie die Feuerwehr Tarp und den Bestatter bei der Bergung einer vom Zug erfassten Person unterstützen mussten. „Ein sehr belastender Einsatz“, wie der Wehrführer betonte. Die eingesetzten Kameraden wurden anschließend vom Team für Psycho-Soziale Unterstützung (PSU)betreut.

Außerdem absolvierte die Wehr acht Übungsabende im Laufe des Jahres und vier zusätzliche zum Erlernen der Bedienung der neuen digitalen Funkgeräte. Sie bedeute eine Qualitätssteigerung der technischen Ausrüstung der Feuerwehr, so Boelk, der der Gemeinde auch für die Unterstützung bei der Anschaffung dankte. Insgesamt 52 Feuerwehrmitglieder besuchten 14 verschiedene Lehrgänge zur Weiterbildung. Dies sei eine beeindruckende Leistung, hob der Wehrführer hervor. Überdies nahmen die Kameraden auch an Veranstaltungen der Gemeinde teil, darunter Verspielen, Preisskat, Laternelaufen und Dorfreinigung. Außerdem stellten sie Sicherheitswachen beim Biikebrennen und beim Modellflugtag.

Mit der Spange für zehn Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden Hjalmar Daumann und André Hatesaul geehrt und für 30 Jahre Thomas Martens. 50 Jahre ist Siegfried Lübke Mitglied der Feuerwehr und Heinrich Schlott sogar 60 Jahre. Der stellvertretende Amtswehrführer Volker Thomsen ehrte Rolf Steinmann mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber. Auch Martin Schwarz ist seit 25 Jahren dabei.

Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Malte Andresen, Kevin Stöcks und Björn Thomsen befördert, zu Hauptfeuerwehrmännern André Hatesaul, Steffen Baade und Marcus Greßmann. Aufgenommen wurde Ivon Greßmann in die Verwaltungsabteilung der Feuerwehr. Sie wird insbesondere die Jugendarbeit unterstützen.

Ralf Magnussen berichtete über einen guten Kassenstand. Rainer Oetzel wurde zum stellvertretenden Kassenwart gewählt. Malte Andresen und Dieter Wolter bleiben Kassenprüfer. Der Festausschuss wird weiterhin von Jan Hatesaul und Marcus Greßmann unterstützt.

Bürgermeisterin Heike Schmidt dankte allen Kameraden für ihren Einsatz und ihre Unterstützung bei den Veranstaltungen. Durch die qualifizierte Ausbildung und das technische Wissen fühle sich die Gemeinde sicher.

Der stellvertretende Amtswehrführer Volker Thomsen schloss sich den Dankesworten der Bürgermeisterin an. Es sei immer interessant, Einblicke in die Arbeit der Wehren auf Amtsebene zu erhalten, die einander oftmals in Notfällen unterstützten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen