zur Navigation springen

Sieverstedt : Schwimmbad-Freunde sind zufrieden mit der Saison 2016

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Vor Beginn der neuen Saison am 20. Mai werden noch Helfer für Aufräumarbeiten gesucht.

Seit 55 Jahren gibt es das Sieverstedter Freibad schon – und die Schwimmbad-Freunde seit nunmehr 15 Jahren. „Wer hätte gedacht, dass uns gelingt, wofür wir damals angetreten sind“, freute sich der Vorsitzende Carsten Steffensen in der Jahresversammlung des Vereins.

Technisch sei es eine ruhige Saison gewesen, die Wassertemperatur betrage stets zwischen 23 und 25 Grad Celsius. Für die geplanten Fingerabdruck-Scanner für Schlüsselbader fand eine Testphase statt. Das Projekt habe gut funktioniert. Es werde oft gefragt, warum die Schlüssel abgeschafft werden. Der Grund sei, dass einige Bader sich nicht an die vorgegebenen Zeiten hielten. Für Reinigungsabreiten und Chlorung müsse aber gesichert sein, dass sich niemand im Wasser aufhält. Für einen Badenden, der sich während der Chlorung noch im Wasser befände, könnte das gesundheitsschädlich sein. Das Fingerabdruck-System ermögliche, dass außerhalb der erlaubten Zeiten niemand mehr Zugang zum Becken habe.

Kurzfristig sei der Eröffnungstag gefährdet gewesen, da das Wetter während der Ausbesserungsarbeiten eines Teilstückes im Schwimmerbereich nicht mitspielte. Doch es sei alles gut gegangen. Zur Eröffnung hätten sechs Aquabikes zu Verfügung gestanden. 2015 war das erste Rad fertig, im Frühjahr habe man fünf weitere gebaut. Da stecke auch die eine oder andere ehrenamtliche Stunde drin, hieß es. Auch die Aquafitness- und Aquabiking-Kurse kämen sehr gut an. Es gebe eine lange Anmeldeliste. Um das Sieverstedter Freibad behindertengerecht zu machen, wurde eine Zufahrt für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Auch Sandspielgerät wurde angeschafft.

Am 21. Mai war Schwimmbaderöffnung und am 11. September hätte die Badesaison eigentlich beendet werden sollen. Wegen des guten Wetters wurde sie aber verlängert. So etwas sei nur durch den Einsatz der Ehrenamtlichen möglich. Auch der Kiosk habe seine Öfnungszeit verlängert. Kassenwartin Dörte Nissen konnte sich daher über eine stabile Finanzlage freuen. Letzte Aktion nach Abschluss der Saison sei das Laubharken gewesen – mit guter Beteiligung vieler Freiwilliger.

Der zweite Vorsitzende Uwe Petersen wurde wiedergewählt, und auch der zweite Beisitzer Stefan Christiansen. Dritte Beisitzerin bleibt Ulrike Skehr, und Sandra Matthies bleibt Schriftführerin.

Ab 1. April sind Freiwillige willkommen, die jeden Sonnabend zwischen 9 und 12 Uhr das Bad verschönern helfen – bis zum 20. Mai, denn dann startet die neue Badesaison.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen