zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 10:02 Uhr

Polizei Flensburg und Eutin : Satrup: Polizei räumt riesige Hanfplantage

vom
Aus der Onlineredaktion

Das angrenzende Wohnhaus sei derzeit nicht bewohnt, sagen Anwohner. Der Einsatz dauerte bis in die Abendstunden an.

Satrup | Aufregung am Donnerstagvormittag in Satrup-Kirchenholz: Rund zwei Dutzend Einsatzkräfte der Polizei in Uniform und in Zivil rückten auf das Grundstück eines Resthofes an. Nach Informationen der Anwohner entdeckten die Beamten in einer Scheune auf dem Gelände eine riesige Hanfplantage.

Zwei große 7,5 Tonnen LKW rückten an, um die Drogen und die in der Halle verbaute Technik abzutransportieren. Große Lüftungs- und Beleuchtungsanlagen wurden von der Polizei demontiert und abtransportiert. Der Einsatz dauerte bis in die Abendstunden an.

Nach Berichten von Anwohnern ist das angrenzende Wohngebäude derzeit nicht bewohnt, der Besitzer soll nur sporadisch oder spät abends aufgetaucht sein. Was sich hinter den Toren der Scheune verbarg, davon haben die Anwohner nichts mitbekommen. Durch ein geöffnetes Tor konnte man sehen, dass es in der komplett abgedichteten und isolierten Scheune durch moderne Beleuchtungsanlagen taghell war.

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte der Flensburger Kriminalpolizei von Kräften der Bereitschaftspolizei aus Eutin.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 14.Jul.2016 | 19:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert