zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Flensburger Tageblatt

01. September 2014 | 09:30 Uhr

Harrislee : Premiere für deutsch-dänische Kultur

vom

Die ersten Harrisleer bilateralen Kulturtage versprechen ein vielfältiges Programm mit Musik, Komik und Literatur

Harrislee | "Das Ganze hat Experimentcharakter", erklärt Pastor Axel Kapust: Vom 10. bis zum 13. Mai finden die ersten Harrisleer deutsch-dänischen Kulturtage statt. Veranstalter der vielfältigen Angebotspalette ortsansässiger Kultur sind der Freundeskreis der evangelischen Kirchengemeinde, die drei in Harrislee vertretenen Kirchen sowie der Südschleswigsche Verein. Die Schirmherrschaft hat Bürgervorsteher Heinz Petersen.

Anzeige
Anzeige

Entlang der Süderstraße lockt ein buntes Programm vieler Harrisleer Vereine und Institutionen. Ob deutsche Bücherei oder dänische Fahrbücherei, deutsches oder dänisches Theater, deutscher oder dänischer Chor: Die Vielfalt zeige viele Gemeinsamkeiten in der Gemeinde auf, meint Petersen: "Es liegt nahe, beide Kulturen gemeinsam zu präsentieren." Faltblätter informieren alle Haushalte. "Wir sind gespannt auf die Resonanz der Harrisleer. Die Kulturtage bieten Möglichkeiten, mal andere Kulturstätten kennen zu lernen", so Pastorin Silke Wierk.

Den Auftakt gibt es morgen um 19 Uhr in der Bücherei mit "Harrislee liest": Eva Schröder, Leif Volck Madsen, Pröpstin Carmen Rahlf und Comiczeichner Kim Schmidt stellen ihre Lieblingsbücher vor. Am Freitag um 19 Uhr präsentieren die Harreslev Amateurscene und die Lütte Kummedie in der dänischen Schule Sketche auf Dänisch und Deutsch; zwischendurch unterhalten "Herrmann & Herrmann" mit Handmusik.

Etwas Besonderes erwartet die Harrisleer am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr mit der Führung von Kirche zu Kirche, per Rad oder Kutsche: um 15 Uhr lässt sich die Dänische Kirche, um 15.45 Uhr die katholische St. Anna Kirche, um 16.30 Uhr die Versöhnungskirche erkunden. Leif Dahl zeigt Aquarelle und Ölbilder in der Dänischen Kirche, in der Versöhnungskirche gibt es Radierungen sowie Köpfe, Büsten und Figuren von Birgit Carstensen und Ingrid Thomasky zu sehen, im Haus der Kirche Aquarelle von Sigrid Dobat. Dort wartet im Anschluss auch Kaffee und Kuchen.

Um 19 Uhr lockt der "Abend der Chöre" ins Bürgerhaus: Der Torsdagkoret, der Chor Frohsinn, die Harr’lee Gospel Singers und das Hejmdal Blaeseorkester bieten Proben ihres Könnens. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mit einem Gottesdienst in der Versöhnungskirche am Sonntag um 10 Uhr und anschließendem Jazz-Frühschoppen mit den Steamboat Stompers vor dem Bürgerhaus (bei Regen in der dänischen Schule) gehen die Kulturtage zu Ende.

zur Startseite

von Felicitas Gloyer
erstellt am 09.Mai.2012 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige