zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Flensburger Tageblatt

30. Juli 2014 | 06:58 Uhr

Flens-Logo passt nicht zur Meister-Signatur : Mit der Campushalle ist der Meister-Schriftzug weg

vom

Weil der Name der Spielhalle geändert wurde, kommt der SG Flensburg-Handewitt die Erfolgsliste abhanden. Fans sind sauer.

Flensburg | Auf den Hinweisschildern am Straßenrand liest man noch den alten Namen. An der Frontseite der Halle wird gerade der neue angebracht - innen, hinter der äußeren Glasfassade. An der Stirnseite hängt ein riesiges Banner mit dem Schriftzug "Flens-Arena". Doch mit dem Namen Campushalle ist noch etwas verschwunden: der unter dem Hallennamen angebrachte Schriftzug "Heimstätte des Deutschen Meisters 2004, des deutschen Pokalsiegers 2003, 2004, 2005".
Viele Fans der SG Flensburg-Handewitt haben das längst bemerkt und sind entsprechend sauer. Ingrid Anderson-Jensen vom Fan-Club "Die Wikinger": "Wir finden es eine Frechheit, die Schriftzüge ohne Absprache einfach zu entfernen. Der Name ändert sich - aber Titel bleiben für immer. Uns zeigt dieses einmal mehr die sehr geringe Wertschätzung des Hallenbetreibers für die SG. Unserer Meinung nach könnte die Flens-Arena ohne die SG nicht überleben - das scheint aber der Betreibergesellschaft nicht klar zu sein."

Anzeige
Anzeige

Flens-Logo passt nicht zur Meister-Signatur

Auch SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke ist nicht begeistert: "Ich hätte es gut gefunden, wenn man vorher mit uns darüber gesprochen hätte. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, an anderer Stelle in oder an der Halle auf die Erfolge der SG hinzuweisen."
Wenig später erhielt Schmäschke ein Schreiben von Ellen Eichmeier, Geschäftsführerin der Hallen-Gesellschaft, in dem sie genau das vorschlägt. Eichmeier führte für die Wegnahme des Schriftzuges "gestalterische Gründe" an. Das neue, wesentlich größere Flens-Logo und die Meister-Signatur hätten sich nicht gut vertragen. Sie bekräftigt aber, dass man sich zusammensetzen werde, um eine Alternative an gut sichtbarer Stelle zu finden. An der Front der Flens-Arena wird das aber kaum sein. Rechts und links des Schriftzuges Flens-Arena müssen noch je ein Brauerei-Wappen und das Logo der Nospa untergebracht werden.

von Joachim Pohl
erstellt am 19.Dez.2012 | 03:15 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige