zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

08. Dezember 2016 | 13:06 Uhr

Konzert-Video : Mal laut, mal leise: Sarah Connor live in Flensburg

vom

Die deutsche Pop-Queen war am Samstagabend in der Flens-Arena zu Gast. Die Konzerthighlights im Video.

Flensburg | Fast 5000 Fans erlebten in der ausverkauften Flens-Arena eine stimmgewaltige, mal fetzige, mal nachdenkliche Sarah Connor. Auf ihrer Tour zum neuen Album „Muttersprache“ machte die 35-jährige Norddeutsche auf Einladung des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages in Flensburg halt.

Zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 150. Jubiläum des Flensburger Tageblatts wurde Sarah Connor in die Flens-Arena geladen. Mit über sieben Millionen verkauften Tonträgern ist Sarah Connor eine der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen des 21. Jahrhunderts.

Die Songs des neuen Albums bestechen durch nachdenkliche Texte, die in gefühlvolle Rhythmen gepackt sind. Perfekt passte die Sängerin ihre Stimme der jeweiligen Stimmung an. So perfekt, dass bei Stücken wie „Anorak“ - über die Trennung vom Mann - oder „Das Leben ist schön“ - über den Tod – Tränen im Publikum kullerten.

Foto: Michael Staudt
 

Aber Connor, mit schwarzer Jeans und Gaze-Top moderat-sexy gekleidet, hat auch eine Vergangenheit. Vor zehn bis 15 Jahren sang sie ausschließlich auf englisch, Dance-Pop und R' n' B'. „Diese Zeit will ich nicht verbannen“, sagte sie und brachte hintereinander weg Hits wie „From Zero to Hero“ oder „Let's Get Back to Bed Boy“. Dazu bewegte sie sich betont sexy, um im nächsten Moment auf einen Barhocker zu fallen. - „Bin ich froh, dass ich mich inzwischen auch mal hinsetzen darf.“

Foto: Michael Staudt

Sarah Connor ist gereift – vom jungen sexy Stimmwunder, das sich in früheren Video-Clips halbnackt im Sand rekelte zur voll professionellen Musikerin. Jederzeit kann sie ihr inzwischen breites Repertoire abrufen. Trotz des eigenen Kindes, das mal eben für eine kleine Umarmung zur Mama läuft. Trotz eines kleinen Husters, bedingt durch eine Erkältung, die sie nicht davon abhält, auch an diesem Abend alles zu geben. Großer Applaus.

 
zur Startseite

von
erstellt am 31.Jan.2016 | 10:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen