zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Flensburger Tageblatt

24. November 2014 | 04:49 Uhr

Landfrauen Großenwiehe-Lindewitt: Marianne Brodersen hängt ein Jahr dran

vom

Grossenwiehe/Lindewitt | Volles Haus in Großenwiehe: Zur Jahresversammlung des Landfrauenvereines Großenwiehe-Lindewitt begrüßte die Vorsitzende Marianne Brodersen 91 Mitglieder im Landgasthaus "Wiehekrug". Darunter waren auch Gudrun Carstensen, Bürgermeisterin aus Großenwiehe, und Lindewitts Bürgermeister Reinhard Friedrichsen, sowie fünf neue Mitglieder.

Anzeige
Anzeige

Zu Beginn gedachten die Anwesenden in einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder Anette Gaude und Andrea Salomon. Nach dem Geschäftsbericht von Kirsten Jürgensen erläuterte Nancy Hansen ihren Kassenbericht. Angela Nicolaisen und Ute Germer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten eine korrekte Kassenführung. Die Versammlung, insgesamt ist der Landfrauenverein aktuell 274 Mitglieder stark, erteilte dem gesamten Vorstand Entlastung. Da keine Wahlvorschläge zur Wahl der ersten Vorsitzenden beim Vorstand eingegangen waren, erklärte sich Marianne Brodersen bereit, noch ein Jahr als Vorsitzende weiterzumachen. Sie wurde einstimmig gewählt. Brodersen bat jedoch die Versammlung, sich um eine Nachfolgerin zu bemühen.

Anneliese Thomsen löste Angela Nicolaisen als Kassenprüferin ab. Brigitte Stelzer verließ nach sechs Jahren ihren Posten als Beisitzerin, arbeitet aber als Vertrauensfrau für Kleinwiehe weiter. In Abwesenheit wurde Birgit Bull zu ihrer Nachfolgerin gewählt.

Für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft im örtlichen Landfrauenverein wurden 31 Mitglieder mit einer Urkunde und einer Rose geehrt. Bürgermeisterin Gudrun Carstensen überbrachte stellvertretend die Grüße beider Gemeinden und betonte, wie wichtig die Arbeit des Landfrauenvereines sei. Ihren Dank und ihre Anerkennung sowie Gratulationen richtete sie an alle geehrten, gewählten und aktiven Landfrauen.

Die zweite Vorsitzende, Saskia Carstensen, hat eine Homepage unter www.landfrauen-grossenwiehe-lindewitt.de erstellt. Am 19. April findet in Tarp im "Haus an der Treene"eine Veranstaltung mit Politikern aus dem Landtag unter dem Motto: "Weiß Politik, was Frauen wünschen", statt. Eine große Fahrradtour am 7. Juli führt in das Rosarium nach Barderup.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mrz.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Europa-Universität Flensburg : „MediaMatters!“: Digitales Lernen soll selbstverständlich sein

Ein neues Projekt an der Flensburger Europa-Universität will schulische Medienkompetenz vermitteln.