zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Flensburger Tageblatt

26. Oktober 2014 | 03:56 Uhr

Karotten im Karton

vom

Flensburg | Schon auf dem Hinweg zum Edeka-Markt Hösel redeten die Schüler davon, wie sie sich am liebsten quer durch den Laden futtern würden. Birthe Wulf und die Auszubildende Caren Schulze von Edeka-Nord, Marktleiter Leif Kretschmer und Mitarbeiterin Elke Fessel begleiteten sie durch den Vormittag. Ernährungsberaterin Wulf hatte die Schüler schon eine Woche zuvor besucht, um sie nach ihrem Lieblingsessen und besonderen Bedürfnissen zu befragen.

Anzeige
Anzeige

Im Markt wartete dann ein liebevoll gedeckter Tisch mit allerlei bekannten und unbekannten Obst- und Gemüsesorten. Damit sich niemand heißhungrig auf alles stürzte, hatten die Damen von der Fleischtheke leckere Schnittchen vorbereitet. Gestärkt ging es dann durch den Sinnesparcours: In einer Fühlkiste versuchten die Kinder, Karotten, Bananen und Ananas zu ertasten. In Riech-Dosen gab es Orangen, Kaffee, Knoblauch und sogar Gummibärchen zu erschnuppern. Mit geschlossenen Augen erschmeckten die Schüler Kiwi, Apfel und Paprika. Schließlich bereiteten sie selbst Spieße aus Obst und Gemüse zu. Dabei lernten sie viel Neues kennen, zum Beispiel wie sich eine Litschi anfühlt - mit und ohne Schale; wie eine Sternfrucht schmeckt und eine Feige oder wie eine Drachenfrucht aussieht.

Nach dem Probieren führte Leif Kretschmer, der Marktleiter von Edeka Hösel, die Siebtklässler durch den Laden und sprach mit den Schülern über deren Lieblingsprodukte. Für den Heimweg gab es Tüten mit tollen Kochbüchern, einem Ernährungsquartett und anderem Material zum Thema gesunde Ernährung mit nach Hause. Es war eine sehr schöne Erfahrung!

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verkehr : Falle für Radfahrer an der Nordstraße

Eine Umleitung zwingt Pedalritter auf die viel befahrene Nordstraße. Die Stadt plant die Beleuchtung der Strecke bis zur