zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

11. Dezember 2016 | 05:19 Uhr

Kandidatin aus Flensburg : Jana gewinnt bei Shopping Queen: So hat die Siegerin den Dreh erlebt

vom

Vom kleinen, nordischen Mädchen zum Vamp: Mit ihrem sexy Dessous und den pinken Kunstnägeln überzeugte sie Guido Maria Kretschmer.

Flensburg | „Ich möchte Shopping Queen werden, damit Moritz eine Königin als Frauchen hat“, sagt Jana R.. Als die 26-Jährige diesen Satz in der ersten Folge der Vox-Sendung - die am Montag ausgestrahlt wurde - aussprach, wusste sie noch nicht, dass sich ihr Hündchen jetzt wirklich über eine königliche Besitzerin freuen kann. Die junge Frau ist am Freitag zur „Shopping Queen“ von Flensburg gekürt worden. Für die Reality-Show, die jede Woche in eine andere Stadt zieht, war dieses Mal die Stadt an der Förde Drehort.

Die Frau mit den meisten Punkten gewinnt: Sowohl die anderen Teilnehmerinnen, als auch Juror Guido Maria Kretschmer bewerten die Kandidatinnen. Die Beste wird zur „Shopping Queen“ ihrer Stadt ernannt und bekommt ein Preisgeld von 1000 Euro.

Die Shopping-Queen Kandidatinnen: Julia, Jutta, Jana, Anja und Inga verstanden sich prächtig.

Die Shopping-Queen Kandidatinnen: Julia, Jutta, Jana, Anja und Inga verstanden sich prächtig.

Foto: VOX / Constantin Entertainment
 

Bei der Fernseh-Sendung (montags bis freitags um 15 Uhr), treten in einer Woche fünf Frauen gegeneinander an. Wer mit dem Budget von 500 Euro das Motto der Woche am stilvollsten umsetzt, gewinnt. Frauen aus ganz Deutschland können sich bewerben. Sie bekommen 500 Euro Budget und dürfen damit innerhalb von vier Stunden im Raum der Stadt, in der die Show gerade stattfindet, Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen, sich frisieren und schminken lassen.

Kandidatin Inga (40) probiert raffinierte Wäsche in einem Flensburger Mode-Laden.

Kandidatin Inga (40) probiert raffinierte Wäsche in einem Flensburger Mode-Laden.

Foto: VOX / Constantin Entertainment
 

„Blitzlichtgewitter – style dich für ein erotisches Fotoshooting“, lautete die Aufgabe, die den fünf Flensburger Frauen gestellt wurde. Das Motto kennen die Kandidatinnen im Vorfeld nicht - dieses wird erst am ersten Drehtag bekannt gegeben. Jana R. war davon zunächst eher abgetörnt: „Ich bin richtig geschockt gewesen - mir ging so viel durch den Kopf“, sagt die Bankkauffrau. Im Alltag kleidet sie sich eher zurückhaltend - eher klassisches Poloshirt, statt aufreizendes Spitzentop. Als erstes habe sie sofort an Dessous gedacht, als sie das Wort Erotik hörte. „Dann dachte ich, es kann ja zum Beispiel auch ein schönes Kleid sein - mit einem hübschen Ausschnitt und figurbetont.“

Obwohl sie nicht viel Haut zeigte, konnte die 26-jährige Flensburgerin Guido Maria Kretschmer von ihrem Shopping-Gespür überzeugen.

Obwohl sie nicht viel Haut zeigte, konnte die 26-jährige Flensburgerin Guido Maria Kretschmer von ihrem Shopping-Gespür überzeugen.

Foto: VOX / Constantin Entertainment
 

Jana war die erste der fünf Kandidatinnen, die das richtige sexy Dress finden mussste. Während sie sich den Kopf um das passende Outfit zerbrach, vergnügten sich die Konkurrentinnen in ihrer Wohnung. Leicht sei das nicht, denn Flensburg habe „ja nicht so die riesige Auswahl“, sagt die junge Frau. Nachdem sie den ersten Schock überwunden hatte, stürmte sie mit Shoppingbegleitung und Freund Sören in einen Dessous-Laden in der Innenstadt. Dort ließ sie sich „einfach mal ein bisschen inspirieren“. Ihr sei es wichtig gewesen, nicht allzu viel Haut zu zeigen. „Am Ende hat sich alles spontan und gut entwickelt“, sagt Jana und lacht.

Während eine sich den Kopf um das passende Outfit zerbrach, vergnügten sich die Konkurrentinnen in der Wohnung der jeweiligen Shopping-Kandidatin.

Während eine sich den Kopf um das passende Outfit zerbrach, vergnügten sich die Konkurrentinnen in der Wohnung der jeweiligen Shopping-Kandidatin.

Foto: VOX / Constantin Entertainment
 

Das fanden anscheinend auch Juror Guido Maria Kretschmer sowie ihre Konkurrentinnen: Inga (40) gelernte Speditionskauffrau; Jutta (65) die Wein promotet; Anja (50) Inhaberin eines Pilates-Studios und Julia (21), die Sport studiert. Die Teilnehmerinnen mussten sich am Ende jeden Tages auf einer Skala von 0 bis 10 gegenseitig bewerten.

Mit 48 von 50 Punkten holte Jana den Sieg. „Aus einem kleinen, nordischen Mädchen ist ein Vamp geworden“, sagte Juror Guido Maria Kretschmer begeistert. Und gab ihr prompt volle 10 Punkte. Die Frauen applaudierten, als die sexy gestylte Jana, mit schwarzen Dessous, halterlosen Strümpfe sowie Pumps den Laufsteg betrat. Besonders der Schmuck und die knallpinken Kunstnägel lösten bei den Damen Lobessalven aus.

Die sexy gestylte Jana kam gut an bei den Damen.

Die sexy gestylte Jana kam gut an bei den Damen.

Foto: VOX / Constantin Entertainment

Probleme habe sie während der Challenge nicht gehabt. „Ich hatte Glück mit Zeit und Geld“, sagt sie. Erleichternd sei hinzugekommen, dass sie nur wenige Kleidungsstücke und keine Handtasche habe suchen müssen. Nur 350, der insgesamt 500 Euro Budget hatte sie ausgegeben.

Die teils spitzfindigen Kommentare des Moderators ärgerten die Blondine nicht. Einer seiner ersten Bemerkungen, in Anspielung auf ihr Marken-Hemd, lautete: „Wenn die das Motto erfährt, kippt die aus ihrer Ralph-Lauren Bluse.“ Ganz im Gegenteil: „Dass er mich mit dem Topmodel Lena Gercke verglichen hat, fand ich ganz schön“, sagt die Gewinnerin der TV-Show.

Mit 500 Euro in der Tasche müssen die Frauen möglichst schnell das passende Outfit finden.

Mit 500 Euro in der Tasche müssen die Frauen möglichst schnell das passende Outfit finden.

Foto: VOX / Constantin Entertainment

„Es ist nicht nur der Titel Shopping Queen von Flensburg der mich beglückt, sondern die Erfahrungen und die Begegnungen mit vielen wundervollen Menschen“, sagt Jana, über die ersten Gedanken, als sie von ihrem Gewinn erfuhr. Gemeinsam mit ihren Eltern hatte sie am Freitag das Finale verfolgt. Mit den 1000 Euro Preisgeld will sie Urlaub mit ihrem Partner und gleichzeitig „besten Shoppingbegleiter“ Sören machen.

Gedreht wurde Anfang August - fünf Tage lang von Montag bis Freitag. Dafür hatte sich Jana - genau wie die anderen vier Frauen extra Urlaub genommen. Obwohl Flensburg mit seinen 85.942 Einwohnern eine eher kleine Stadt ist, kannte die 26-Jährige zuvor keine der anderen.

Die Flensburger Shopping Queen Jana (r.), mit ihrem Feund Sören, den anderen vier Kandidatinnen und Hündchen Moritz auf dem Arm.

Die Flensburger Shopping Queen Jana (r.), mit ihrem Feund Sören, den anderen vier Kandidatinnen und Hündchen Moritz auf dem Arm.

Foto: VOX / Constantin Entertainment
 

Das änderte sich jedoch schnell: Gemeinsam hatten die Frauen viel Spaß, auch nachdem die Kameras aus waren. Auf die Frage, was ihr am meisten Spaß gemacht habe, sagt sie nur „eigentlich Inga“ und lacht herzlich. „Wir waren eine richtig coole Truppe - von jung bis alt gemischt, eine Mutti, eine Selbstständige, wir waren bunt gemischt.“ Nach Abschluss der Dreharbeiten haben sie sich bereits zur gemeinsamen Pilates-Stunde getroffen. In einer Whatsapp-Gruppe sind die fünf Shopping-Fans in regem Austausch: In der kommenden Woche treffen sie sich zum Kochen, ein andermal wollen sie über den Weihnachtsmarkt bummeln.

Shopping Queen wird seit dem 30. Januar 2012 von Vox ausgestrahlt. Die Off-Stimme wird von Thorsten Schorn gesprochen. Seit April 2012 gibt es unregelmäßig eine Version mit prominenten Kandidaten. Seit rund elf Monaten läuft die sechste Staffel der Styling-Doku. 2014 wurde die Sendung mit dem Deutscher Fernsehpreis für „Bestes Dokutainment“ geehrt.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 16:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen