zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

08. Dezember 2016 | 23:14 Uhr

Flensburg : Golf prallt gegen mehrere Autos und überschlägt sich

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Fahrer hat wohl Autos, die bei Rot an der Ampel standen, zu spät gesehen. Es gibt zwei Verletzte.

Flensburg | Vermutlich hatte er die haltenden Autos an der Ampel übersehen: Der Fahrer eines VW Golf prallte am Freitagnachmittag auf der B199 von Handewitt in Richtung Flensburg an einer Kreuzung auf mehrere Autos. Der Golf überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zwei Menschen erlitten Verletzungen und mussten in die Notaufnahme eingeliefert werden. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt.

<p>Der Golf liegt auf dem Dach. In den Unfall ist auch das weiße Fahrzeug verwickelt.</p>

Der Golf liegt auf dem Dach. In den Unfall ist auch das weiße Fahrzeug verwickelt.

Foto: Sebastian Iwersen

Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr an der Ampelkreuzung in Höhe Westerallee/Lilienthalstraße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielten an der roten Ampel mehrere Fahrzeuge. Ein missglücktes Überholmanöver könnte die Ursache für den Verkehrsunfall gewesen sein. Der Fahrer des Golf wollte offenbar kurz vor der Kreuzung am Citti Park noch mehrere Fahrzeuge überholen und prallte dann beim Einscheren mit großer Wucht in das Heck eines weißen Ssangyong, der daraufhin auf einen vorausfahrenden Audi geschoben wurde. Der VW überschlug sich in Folge des Aufpralls und blieb quer zur Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Der Fahrer des VW Golf sah die Fahrzeuge offenbar zu spät. Er prallte auf einen am Ende der Schlange stehenden Ssangyong und schob diesen auf einen Audi. Nach dem Unfall musste die B199 zwischen der Abfahrt Schäferhaus und dem „Citti-Park“ voll gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Rückstau.

Die Besatzungen der Rettungswagen und der alarmierte Notarzt versorgten den Fahrer des VW und den Fahrer des Ssangyong an der Unfallstelle und brachten beide anschließend mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme. Lebensgefahr bestand nach Aussage der Einsatzkräfte keine. Die Insassen des Audi blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B199 zwischen Handewitt und Flensburg voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert