zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

27. September 2016 | 17:31 Uhr

Grosse Strasse beim Nikolaikirchhof : Flensburg: Mann nach versuchter sexueller Nötigung gesucht

vom

Ein Mann verfolgt eine Frau und berührt sie unsittlich. Sie schreit ihn an, er geht weg. Nun bittet die Polizei um Hilfe.

Flensburg | Die Polizei sucht nach einem Mann, der eine Frau in Flensburg sexuell genötigt haben soll. Am Mittwoch, 2. März 2016 ging die Frau gegen 23 Uhr in Flensburg durch die Fußgängerzone Große Straße / Holm in südliche Richtung und wollte ihren Heimweg über den Nikolaikirchhof abkürzen.

Dabei bemerkte sie, dass sie von einem Mann verfolgt werde. Dieser holte sie ein, griff die Frau von hinten unsittlich an und hielt sie fest. Sie konnte sich aus der Umklammerung lösen und schrie ihn mehrfach laut an. Nachdem sie das zweite Mal laut schrie, musterte der Mann das Opfer noch einmal, ließ dann von ihr ab und ging in Richtung Innenstadt.

Die Täterbeschreibung: Der Mann ist auffallend groß, mindestens 1,90 Meter. Er ist etwa 30 Jahre alt und von dünner, hagerer Gestalt. Er hat einen dunklen Teint und schwarze, kurze Haare. Bekleidet war er mit einer grünen, verwaschenen Jacke, leicht glänzend, hüftlang, mit einem Reißverschluss geschlossen und Strickbündchen am Kragen. Dazu trug er dunkelblaue Jeans und möglicherweise Sportschuhe, ähnlich Adidas mit hellen Streifen.

Foto: Polizeipresse
 

Besondere Merkmale:  ein schwarzer Drei-Tage-Bart und ein auffallend geschmeidiger, raubkatzengleicher Gang, der mit „wie auf Wolken" beschrieben wird.

Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Flensburg unter der Telefon-Nr. 0461-4840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2016 | 19:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert