zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

27. Mai 2016 | 08:27 Uhr

Unfall in der Marienallee : Flensburg: Lkw verliert in Kurve 4800 Flaschen Bier

vom

In einer Kurve versagt die Sicherung der Ladebordwand: 240 Kisten Bier rutschen auf die Straße.

Flensburg | Großes Pech für einen 26-jährigen Lastwagenfahrer und alle Bierliebhaber am Montagmorgen in der Marienallee: Bei der Kurvenfahrt eines Getränkefahrzeuges hat sich plötzlich die Ladebordwand geöffnet – 240 Kisten Bier rutschten auf die Straße.

 

Der Fahrer hatte kurz vor sieben Uhr gerade einen Teil seiner Ladung bei einem Lebensmittelmarkt abgeliefert und wollte seine Tour in Richtung Mürwik fortsetzen. Beim Abbiegen von der Friesischen Straße in die Marienallee passierte dann das Unglück: Nach Angaben des Fahrers versagte aufgrund eines technischen Defektes die Sicherung der Ladebordwand. Diese öffnete sich – und die Bier-Ladung kippte nach rechts und landete auf der Straße – insgesamt 240 Kisten mit 4800 Flaschen.

Glücklicherweise war zu der frühen Uhrzeit noch kein Fußgänger an der Unfallstelle unterwegs.
Glücklicherweise war zu der frühen Uhrzeit noch kein Fußgänger an der Unfallstelle unterwegs. Foto: Sebastian Iwersen

Der Fahrer sicherte sofort die Unfallstelle und alarmierte die Polizei. Für die Aufräumarbeiten musste das Technische Betriebszentrum (TBZ) der Stadt anrücken. Mit einem Radlader wurden die Scherben zusammengeräumt und anschließend entsorgt. Ein zweiter Lastwagen der Getränkespedition rückte an, um die restliche Ladung des Havaristen aufzunehmen. Dafür musste der Kreuzungsbereich teilweise voll gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Albtraum für Biergenießer gegenüber einer Tankstelle in der Marienallee: 4800 Flaschen Bier sind unwiederbringlich verloren.
Albtraum für Biergenießer gegenüber einer Tankstelle in der Marienallee: 4800 Flaschen Bier sind unwiederbringlich verloren. Foto: Sebastian Iwersen

Ein Autofahrer, der durch die auf der Straße liegenden Scherben fuhr, hatte einen Platten. Für die 2400 Liter Bier gab es keine Rettung mehr – sie versickerten in der Kanalisation.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2016 | 12:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen