zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 00:23 Uhr

Unfall : Flensburg: 84-Jähriger fährt über Rot und stößt mit Motorradfahrer zusammen

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Mann gab an, er habe wegen der Sonne die Ampelfarbe nicht erkennen können. Zeugen widersprachen.

Flensburg | Ein 84 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagmittag in Flensburg einen Unfall verursacht, nachdem er an der Kreuzung Schleswiger Straße/Zur Bleiche das Rotlicht an einer Ampel missachtet hatte. Das Auto stieß daraufhin mit einem Biker zusammen, ein Mensch wurde dabei leicht verletzt. Auch das an der Kreuzung installierte Blitzer, der Rotlichtsünder fotografiert, konnte den Mann nicht stoppen.

Nach ersten Erkenntnissen war der 84-Jährige mit seinem VW Polo in Richtung Innenstadt unterwegs. Gegenüber der Polizei gab er an, er habe aufgrund der Sonneneinstrahlung nicht erkennen können, welches Lichtsignal an der Ampel leuchtete – daraufhin sei er in die Kreuzung eingefahren. Auch die Auslösung des „Rotlichtblitzers“ will er nicht bemerkt haben. Zeugen, die hinter dem Mann gefahren waren, gaben bei der Unfallaufnahme an, dass das Blitzgerät deutlich sichtbar ausgelöst habe.

Ein in diesem Moment in Richtung Eckernförder Landstraße fahrender Motorradfahrer konnte dem auf der Kreuzung stehenden VW Polo dann nicht mehr ausweichen – und prallte in die Fahrerseite des Kleinwagens. Unfallzeugen verständigten Polizei und Rettungsdienst. Der 21-jährige Biker erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und einen Schock. Vorsorglich wurde er in die Notaufnahme eingeliefert.

Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde auf dem nahegelegenen Grundstück eines Autohändlers untergestellt. Der beschädigte VW Polo wurde abgeschleppt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und wird vermutlich durch die Führerscheinstelle überprüfen lassen, ob der Unfallverursacher noch in der Lage ist Kraftfahrzeuge zu führen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2016 | 16:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert